Dorsten (pd). Mit einem prall gefüllten Testspielprogramm bereitet sich der BSV Wulfen auf die am 25. September beginnende Saison der Regionalliga West vor. Trainer Gary Johnson, der bis zum Saisonstart noch einen neuen Assistenztrainer erhält (wird in Kürze vorgestellt), testet insgesamt sechsmal, um seine Münsterland Baskets am 25. September im Heimspiel gegen Aufsteiger und Liga-Favorit ETB Miners, erste Herrenmannschaft von ETB SW Essen, topfit zu haben. Zweimal hat der BSV Heimrecht, viermal wird auswärts getestet.

Vorbereitung beginnt mit Hammer

Zum Start des Vorbereitungsprogramms kommt gleich der dickste Brocken: Am Samstag, 28. August, tritt der BSV bei den WWU Baskets in Münster an, dem Zweitliga-Team des UBC Münster. Dort hat nach neun Jahren der frühere BSV-Erfolgstrainer Philipp Kappenstein das Zepter abgegeben, nachdem der Club im Frühling hauchdünn am Aufstieg in die 2. Liga ProA gescheitert war. Die Münsteraner haben hohe Ambitionen und werden ein riesiger Prüfstein für die Wölfe sein.

Viele Test-Spiele

Es folgen dann zwei Heimspiele in der Wulfener Gesamtschulhalle. Am Mittwoch, 1. September, gibt Ligarivale TV Ibbenbüren seine Visitenkarte im Norden Dorstens ab. Um 20 Uhr gastiert die Mannschaft um den Ur-Wulfener René Penders am Midlicher Kamp. In der Liga sind die Nord-Münsterländer erst am 11. Spieltag im November BSV-Gegner. Auch ein Rückspiel in Ibbenbüren wurde vereinbart, eine Woche vor dem Saisonstart, als am 18.9. als Generalprobe auf die Saison. Der zweite Heimtermin ist für die Fans des BSV der wichtigere Termin. Am 4. September steigt rund um die Gesamtschulhalle open air die traditionelle BSV-Saisoneröffnung mit einem bunten Programm. Krönender Abschluss ist um 19 Uhr das BSV-Testspiel gegen den Zweitregionalligisten SW Baskets Wuppertal.

Vest Cup mit attraktiven Gegnern

Zwischen offizieller Saisoneröffnung und Generalprobe in Ibbenbüren ist in diesem Spätsommer der Vest Cup der vier Erstregionalligisten aus dem Kreis Recklinghausen terminiert. Am 11. September trifft der BSV Wulfen im Eröffnungsspiel in der Hertener Gesamtschulhalle auf Citybasket Recklinghausen, wie Ibbenbüren einer der Kandidaten auf den Zweitliga-Aufstieg. Am Sonntag, 12. September, in der Vestischen Arena Recklinghausen steht für den BSV dann am Finaltag des Vest-Cups je nach Ausgang des Halbfinales entweder das Spiel um Platz drei (16 Uhr) oder das Endspiel (18:30 Uhr) an. Gegner werden dort entweder die Hertener Löwen oder Lokalrivale BG Dorsten sein.

3G-Regel gilt für Zuschauer

Zu den Heimspielen in Wulfen sind Zuschauer (3G-Regel) zugelassen. Beim Vest Cup in Herten und Recklinghausen ebenfalls. Wie Münster und Ibbenbüren ihr Heimrecht ausüben, wird kurzfristig entschieden. Kurzfristige Änderungen im Programm sind möglich, aber nicht geplant. Gary Johnson sagt: „Mit sechs Testspielen haben wir ein ordentliches Programm. Wir müssen die neuen Spieler integrieren und wollen am 25. September unser Topniveau abrufen können.“ Nach zwei abgebrochenen Spielzeiten soll es im Frühling 2022 erstmals PlayOffs in der Regionalliga West gegen. 14 Clubs werden ab dem 25. September versuchen, unter die Top 8 zu kommen, um bei der PlayOff-Premiere dabeizusein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.