Bienen für die Feldmark – ein Projekt, das brummt

Der erste Honig ist jetzt da

Die ersten Bienenstöcke im Naturpark Judenbusch im Juli 2019  
Foto: Privat

Dorsten/Feldmark (pd). Ein Jahr nach Start hat sich das
anspruchsvolle Projekt „Bienen für die Feldmark“ der Stadtteilkonferenz BürgerRunde Feldmark prächtig weiterentwickelt.

Aus den zwei im Naturpark Judenbusch aufgestellten Bienenstöcken
entwickelte der hier zuständige Imker Christian Finke inzwischen eine kleine „Bienenstadt“

Ganz besonders freut sich das OrgaTeam der BürgerRunde Feldmark darauf, dass Imker Christian Finke nun aus dem Projekt auch den ersten „Feldmärker Honig“ präsentiert. Die Teilnehmer der für den 17. Juni 2020 geplanten Stadtteilkonferenz haben als erstes die Möglichkeit zu Kauf.

Wenn alles gut läuft, wird die Stadtteilkonferenz am 17. Juni am neu errichteten „Steinernen Tisch“ im Barloer Busch durchgeführt. Dort gibt es dann auch den leckeren Honig, so das Organisatorenteam.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.