Was krabbelt denn da? – Ich bin´s der Maikäfer

Insekten und andere Wesen kinderleicht erklärt! Du wolltest schon immer wissen, warum dieses Tier auf der Welt existiert? Jede Woche stellt der Tier- und Naturfreunde Merzen e.V. eines vor und klärt auf, über Mythen und Hörensagen.

Maikäfer
Pixabay
  • Wir sind waschechte Insekten und gehören zur Familie der Blatthornkäfer.
  • Das ist eine der größten Insektenfamilien überhaupt: Zu ihnen gehören etwa 20.000 verschiedene Käferarten, darunter die größten der Welt wie die Goliath- und Herkuleskäfer Blatthornkäfer werden wir genannt, weil die Enden unserer Fühler aus kleinen Blättchen bestehen, die wie ein Fächer gespalten sind.
  • Wir werden zwei bis drei Zentimeter lang und haben – wie alle Insekten- sechs Beine. Typisch für uns Maikäfer sind die braunen Flügel, das schwarze Halsschild sowie das schwarzweiße Zickzackmuster an der Seite
  • Im Monat Mai siehst du mich aus der Erde krabbeln. Die meiste Zeit meines Lebens (ca 4 Jahre) hause ich dort unten als Engerling.
  • Kurze Zeit nachdem wir uns fortgepflanzt haben sterben wir. Mein Partner sofort- ich erst, wenn ich meine Eier ins Erdreich gelegt habe.
  • Wir fressen am liebsten Laub von den Bäumen, darum kann es alle 4 Jahre mal vorkommen, dass man uns als schädlich empfindet. Als Engerlinge lieben wir Wurzeln.
  • Alle 35-40 Jahre treten wir sogar als riesige Invasion auf. Das finden die Menschen gar nicht witzig, denn da leiden dann schon mal die Bäume und Felder unter unseren hungrigen Mägen.
  • In der Bildergeschichte Max und Moritz komme ich vor als Streich bei Onkel Fritz. Kennst du die Geschichte?
  • Und als ob das noch nicht an Berühmtheit langt, hat man mir ein Kinderlied gewidmet. „Maikäfer flieg“. Zudem gibts mich als Schokofigur und in „Peterchens Mondfahrt“komme ich auch vor.
  • Vor mir braucht sich niemand fürchten. Ich bin zwar ein recht großer Käfer und fliege laut brummend umher- dennoch bin ich äusserst nett zu allen Lebewesen dieser Erde.
  • meine natürlichen Feinde sind der Dachs, Maulwurf, Vögel und Wildschweine. Vor denen muss ich mich in Acht nehmen.
  • Im Mittelalter wurde aus uns Suppe gekocht oder wir wurden gezuckert als Nachspeise verkauft. Fanden wir gar nicht lustig!

Dieser Text wurde zur Verfügung gestellt vom Tier- Naturfreunde Merzen e.V.

Verfasserin: Vanessa Schultz

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.