Anzeige
18.3 C
Dorsten
Donnerstag, Juni 20, 2024
Anzeige
StartSozialesAmnesty-Gruppe pflanzt Baum für die Menschenrechte

Amnesty-Gruppe pflanzt Baum für die Menschenrechte

Veröffentlicht am

Aus Anlass der Erklärung der Menschenrechte durch die UN-Vollversammlung, die in diesem Jahr ihr 75 jähriges Jubiläum erfährt, haben sich die Mitglieder der örtlichen Amnesty-Gruppe gewünscht, einen Baum für die Menschenrechte zu pflanzen.

Einen Monat vor der offiziellen Feierstunde ist diese Idee im Bürgerpark Maria Lindenhof Wirklichkeit geworden. Parkbürgermeister Hans Kratz wählte einen gut sichtbaren Platz für die Silberlinde aus. Damit der Baum für die Menschenrechte möglichst gut gedeihen kann, hatte sich die Amnesty-Gruppe fachkundige Unterstützung geholt. Zwei Mitarbeiter der Firma Habsch legten ein passendes Pflanzloch an und setzten die kleine Linde an ihren neuen Bestimmungsort.

Amnesty-Gruppe freut sich auf die Einweihung

Der Baum der Menschenrechte bekommt nun bald noch eine Ergänzung. Die Amnesty-Gruppe lässt eine Granitstele anfertigen, deren Einweihung am 10. Dezember, dem Jahrestag der „Erklärung der Menschenrechte„, stattfinden soll. Dann können sich interessierte Besucher auch den auf der Stele angebrachten Widmungstext durchlesen.

„Wie schön, dass unsere Stadt auf diese Weise der Idee der Menschenrechte, für die sich so viele Menschen auf vielfältige Weise einsetzen, ein Denkmal setzt“, freuten sich die Mitglieder der Amnesty-Gruppe. Sie wünschen dem Baum der Menschenrechte gutes Wachsen und Gedeihen im Bürgerpark.

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Gewerbegebiet Dorsten-Ost: Ein Erfolgsmodell für Handel, Handwerk und Logistik

Einige Jahrzehnte später ist es immer noch ein Beispiel für eine etablierte und gut ausgebaute Adresse für Handwerk, Handel und Dienstleistungen.Wer von der Feldmark...

NEUSTE ARTIKEL

Angebliche Messerattacke auf Schermbeckerin war Selbstverletzung

Überraschende Wende im Fall der angeblichen Messerattacke auf eine Schermbeckerin: Die Frau hat nun zugegeben, sich die Verletzungen selbst zugefügt zu haben. Dank der akribischen und...

Sommersonnenwende ohne Sommerfeeling

Dauerregen und graue Wolken: Bislang ist die Sommerlaune in Dorsten eher getrübt. Dabei findet heute abend (20. Juni) bereits die Sommersonnenwende statt und die Tage...

„Dorstener Runden“ für den Bundespreis Stadtgrün nominiert

Die Stadt Dorsten hat sich mit ihrem innovativen Spielflächen- und Bewegungsprogramm „Dorstener Runden“ erfolgreich für den Bundespreis Stadtgrün 2024 qualifiziert. Dieses Programm, das im Rahmen...

Schlossallee in Lembeck am 21. Juni gesperrt

Für Nacharbeiten im Anschluss an die Fahrbahnsanierung wird die Schlossallee am Freitag für den Durchgangsverkehr gesperrt. Am Freitag, den 21. Juni, ist die Wulfener Straße L608...

Klick mich!