Anmeldezeiten an der Gesamtschule Wulfen

Wulfen (pd). Vom 3. bis 5. Februar 2020, also von Montag bis einschließlich Mittwoch, täglich jeweils von 9 Uhr bis 18 Uhr, können Schüler für den neuen 5. Jahrgang der Gesamtschule Wulfen, Wulfener Markt 2, angemeldet werden.

Bei der Anmeldung an der GSW müssen unbedingt das Familienstammbuch oder die Geburtsurkunde, alle Zeugnisse (Jahrgänge 1-4) im Original und in Kopie und das Original sowie die Kopie der Geburtsurkunde und die Empfehlung der Grundschule mitgebracht werden.

Dokumente nicht vergessen!

Ganz wichtig ist auch der Impfnachweis, ebenso die Anmeldungsnachweise der Grundschulen. Das betrifft die Grundschulen in Dorsten, Haltern, Reken und Erle, die anschließend gesammelt an die Grundschulen zurückgesandt werden.

Für das neue Zahlungs- und Überweisungsverfahren „SEPA“ ist die genaue Bankverbindung erforderlich. Weitere notwendige Unterlagen sind beispielweise AOSF-Dokumente.

Ein persönliches Gespräch vor der Aufnahme

Nach der Sichtung der Unterlagen führen Lehrer ein persönliches Gespräch mit den Eltern und ihren Kindern, um sich gegenseitig besser kennenzulernen. In der Folgewoche ergehen die Bescheide über die Aufnahme an der Gesamtschule Wulfen.

Um die Wartezeiten zu verkürzen, wird empfohlen, die kompletten Anmeldeformulare im Voraus auszufüllen. Der Download ist auf der Hompage: www.gs-wulfen.de/anmeldung möglich.

Die GSW in Kürze:

Die GSW zählt zu den ältesten Gesamtschulen in NRW. Die GSW ist ausgezeichnet als „Schule ohne Rassismus“, „Schule ohne Gewalt“, „Gesunde Schule“ und als „Vorbildliche Schule“. Schwerpunkte liegen auf dem „Gemeinsamen Unterricht“, der Hochbegabten Förderung in Zusammenarbeit mit der Universität Münster.

Die GSW ist ausgezeichnete MINT-Schule mit naturwissenschaftlichem und technischem Schwerpunkt und ist Bundessieger des Jugend-Software-Preises. Sie nimmt am Modellprogramm „Kulturagenten für kreative Schulen“ teil und fördert die kulturelle Bildung.

Gesamtschule Wulfen: 02369-91580

Vorheriger ArtikelDorsten: Zwei junge Männer berauben Jugendlichen
Nächster ArtikelErneute Fackelaktivität in Scholven – Hinweis der Feuerwehr
André Elschenbroich
Moin, ich bin André Elschenbroich. Vielen bekannt unter dem Namen Elsch. Der Eine oder Andere verbindet mich noch mit der WAZ, bei der ich 1988 als freiberuflicher Fotojournalist anfing und bis zur Schließung 2013 blieb. Darüber hinaus war ich in ganz Dorsten und der Region gleichzeitig auch für den Stadtspiegel unterwegs. Nachdem die WAZ dicht machte, habe ich es in anderen Städten versucht, doch es war nicht mehr dasselbe. In über 25 Jahren sind mir Dorsten, Schermbeck und Raesfeld mit ihren Menschen ans Herz gewachsen. Als gebürtiger Dorstener Junge merkte ich schnell: Ich möchte nirgendwo anders hin. Hier ist meine Heimat – und so freut es mich, dass ich jetzt als festangestellter Reporter die Heimatmedien mit multimedialen Inhalten aus unserer Heimat bereichern kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.