Anzeige
18.7 C
Dorsten
Freitag, Juni 21, 2024
Anzeige
StartAuto und VerkehrBahnstreik von Mittwoch bis Montag auch in Dorsten

Bahnstreik von Mittwoch bis Montag auch in Dorsten

Veröffentlicht am

Bahnreisende müssen sich wieder auf eine ungemütliche Woche einstellen. Nachdem sich die Lokführer-Gewerkschaft GDL immer noch nicht mit der Bahn einigen konnte, wird es von Mittwoch (24. Januar) bis Montag (29. Januar) einen bundesweiten Bahnstreik geben. Hintergrund ist der Arbeitskampf der GDL.

Der bundesweite Bahnstreik soll im Güterverkehr bereits am Dienstag, 23. Januar, um 18 Uhr beginnen. Der Personenverkehr kommt dann in der Nacht zu Mittwoch von 2 Uhr an zum Erliegen. Der Streik für Personen- und Güterzüge soll erst am kommenden Montag, dem 29. Januar, um 18 Uhr beendet werden. Die Bahn rechnet mit massiven Beeinträchtigungen im Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr. Es ist der bereits dritte Streik der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) in den aktuellen Tarifverhandlungen.

Hintergrund ist der anhaltende Streit der GDL mit den Bahnunternehmen, allen voran der Deutschen Bahn AG. Die GDL fordert eine Arbeitszeitabsenkung für Schichtarbeiter auf eine 35-Stunden-Woche und einer Fünf-Tage-Woche. „Mit dem dritten und angeblich verbesserten Angebot hat die Deutsche Bahn AG erneut gezeigt, dass sie ihren bisherige Verweigerungs- und Konfrontationskurs unverdrossen weiter verfolgt – von Einigungswillen kein Spur“, erklärte die GDL in einer Pressemitteilung. Mit 18 anderen Verkehrsbetreibern habe man sich hingegen einigen können. „Die DB isoliert sich damit immer weiter und zeigt, wie weit sie sich von den Interessen ihrer eigenen Beschäftigten entfremdet hat“, so der Standpunkt der Gewerkschaft.

Notfahrplan

Die Deutsche Bahn AG richtet einen Notfahrplan während des Streiks ein. Dieser sichert nur ein sehr begrenztes Zugangebot im Fern-, Regional- und S-Bahn Verkehr der DB. „Bitte sehen Sie von nicht notwendigen Reisen während des GDL-Streiks ab und verschieben Sie Ihre Reise auf einen anderen Zeitpunkt“, warnt die DB.

Das passiert mit den Tickets

Reisende, die bereits ein Ticket gebucht haben, können ihre Fahrten vorziehen oder zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Die Zugbindung sei dabei aufgehoben. Stornierungen sind aufgrund des Streiks kostenlos, teilte die Bahn auf ihrer Website mit.

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Gewerbegebiet Dorsten-Ost: Ein Erfolgsmodell für Handel, Handwerk und Logistik

Einige Jahrzehnte später ist es immer noch ein Beispiel für eine etablierte und gut ausgebaute Adresse für Handwerk, Handel und Dienstleistungen.Wer von der Feldmark...

NEUSTE ARTIKEL

Neue historische Schrift widmet sich der Herz-Jesu-Kirche

In der Schriftenreihe „Westfälische Kunststätten“ ist ein neuer Band über die Herz-Jesu-Kirche in Deuten erschienen. Die Vorstellung der Broschüre ist am 5. Juli. Sie widmet...

Aktuelle Tempokontrollen in Dorsten bis 30. Juni

Mit mobilen Tempokontrollen geht die Stadt Dorsten wieder gegen Raser im Stadtgebiet vor. Zur besseren Transparenz werden die Kontrollen im Vorfeld stets angekündigt. Die Radarwagen der...

Kanalarbeiten: Halbseitiges Parkverbot auf dem Alten Postweg

Für Arbeiten an der Kanalisation wird auf einem Teilstück der Straße Alter Postweg vorübergehend ein halbseitiges Parkverbot verhängt. In der kommenden Woche (25. bis 29. Juni)...

Bahnübergang Deuten wird ausgebaut: Sperrung des Deutener Weges

Der Deutener Weg wird vom 26. bis 28. Juni auf einem Teilstück voll gesperrt. Grund sind die laufenden Arbeiten an den Bahnübergängen. Eine Umleitung ist...

Klick mich!