Waffel- und Kuchenverkauf auf dem Waldsportplatz am Sonntag, dem 27. September ab 13 Uhr.

Holsterhausen. Das Schicksal des kleinen Max Kaluzna berührt aktuell die Herzen der Dorstener Bürger und Bürgerinnen.

Der sechsjährige Junge ist an einem unheilbaren Hirntumor erkrankt. Das Medikament ONC 201 könnte sein Leben verlängern.

Die Familie freut sich auf jede Spende, die es ermöglicht, Max das Medikament ONC 201 zu kaufen, das sein Leben verlängert. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für ONC 201 nicht.

BVH verkauft Waffeln und Kuchen für Max Kaluzna

Bisher ist die Spendenbereitschaft in Dorsten sehr hoch. So hat auch der BVH Dorsten sich Gedanken gemacht, sich einzubringen. Herausgekommen ist die Idee, auf dem Waldsportplatz in Holsterhausen einen Waffel- und Kuchenverkauf zu organisieren.

Dieser startet am Sonntag, dem 27. September ab 13 Uhr. Der gesamte Erlös aus dem Verkauf kommt dem kleinen Maximilian zugute.

Vorheriger ArtikelEin Herbst-Camp im Ev. Kinder- und Jugendhaus Rottmannshof
Nächster ArtikelErster Live-Chat im Dorstener Kreißsaal: ein voller Erfolg
André Elschenbroich
Moin, ich bin André Elschenbroich. Vielen bekannt unter dem Namen Elsch. Der Eine oder Andere verbindet mich noch mit der WAZ, bei der ich 1988 als freiberuflicher Fotojournalist anfing und bis zur Schließung 2013 blieb. Darüber hinaus war ich in ganz Dorsten und der Region gleichzeitig auch für den Stadtspiegel unterwegs. Nachdem die WAZ dicht machte, habe ich es in anderen Städten versucht, doch es war nicht mehr dasselbe. In über 25 Jahren sind mir Dorsten, Schermbeck und Raesfeld mit ihren Menschen ans Herz gewachsen. Als gebürtiger Dorstener Junge merkte ich schnell: Ich möchte nirgendwo anders hin. Hier ist meine Heimat – und so freut es mich, dass ich jetzt als festangestellter Reporter die Heimatmedien mit multimedialen Inhalten aus unserer Heimat bereichern kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.