Anzeige
6.9 C
Dorsten
Montag, Februar 26, 2024
Anzeige
StartFreizeitKulturDorstener Stadtklänge: Zwei musikalische Erlebnisse

Dorstener Stadtklänge: Zwei musikalische Erlebnisse

Veröffentlicht am

Duo Coretto und Duo Ascolto

Duo Ascolto und Duo Coretto gastieren in Dorsten

Dorsten (pd). Im Rahmen der Dorstener Stadtklänge gastieren im Oktober das Duo Ascolto und das Duo Coretto in Dorsten.

Dorstener Stadtklänge mit dem Duo Ascolto

Ascolto bedeutet das aufmerksame Hinhören auf Verborgenes im scheinbar Bekannten, auf Ver-trautes im scheinbar Fremden – der Name ist Programm.

Das Repertoire der Flötistin Susanne Wohlmacher und des Gitarristen Carsten Linck beinhaltet die Renaissancemusik ebenso wie zahlreiche Sonaten aus dem Barock, umfasst die Serenaden- und Salonmusik der Klassik und Frühromantik ebenso wie die von lateinamerikanischer Folklore beein-flussten Werke jüngerer Komponisten.

Zwei hervorragende Instrumentalisten führen durch ein Programm von italienischen Serenaden und argentinischen Tangos in der Besetzung für Flöte und Gitarre.

Sonntag, 11. Oktober 2020, 17.00 Uhr, Ev. Johanneskirche, Platz der Deutschen Einheit 6, 46282 Dorsten
Eintritt: 15 Euro
Eintrittskarten sind erhältlich bei der Stadtinfo Dorsten, Recklinghäuser Straße 20, 46282 Dorsten, Tel. 02362-308080, Mail: [email protected]

Dorstener Stadtklänge mit dem Duo Corretto

Lassen Sie sich entführen an berühmte Orte der Filmgeschichte!
Besuchen Sie ein nostalgisches Kino auf Sizilien, machen Sie eine Dampferfahrt auf dem Nil, fliegen Sie auf einem Teppich über Agrabah und trinken Sie ein Butterbier zur Stärkung in Hogsmeade.

Einige Töne reichen und Sie befinden sich in einem kleinen Dorf in England, im Wiener Prater oder im Chicago der Vierziger Jahre, Sie ermitteln mit den berühmtesten Detektiven, erleben die schönsten Liebesgeschichten und sind bei den spannendsten Abenteuern der Zauberwelt dabei. Das Duo Corretto präsentiert Filmklassiker im neuen Gewand. Das von den Künstlern selbst moderierte Konzert zog bereits 2019 die Zuhörer in seinen Bann und schnell war klar, dass der zweite Teil der fabelhaften Welt der Filmmusik in die Reihe der Dorstener Stadtklänge 2020 gehört.

Die klassische Geigerin Christine Rudolf und Jazzmusiker Jürgen Knautz bewegen sich sicher in allen Stilrichtungen und überzeugen durch einfallsreiche Arrangements, viel rhythmisches Gefühl, sensibles Gespür für die jeweilige Atmosphäre und überspringende Freude am Musizieren.

Sonntag, 18. Oktober 2020, 11.00 Uhr, Central Kino Dorsten, Borkener Str. 137, 46284 Dorsten
Eintritt 15 Euro
Eintrittskarten sind erhältlich bei der Stadtinfo Dorsten, Recklinghäuser Str. 20, 46282 Dorsten, Tel. 02362-308080, Mail: [email protected]

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Werde Teil unseres Teams bei Handarbeit Dorsten

Wir geben Tag für Tag unser Bestes um die Gesundheit unserer Patienten und Kunden zu fördern. Für einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag stehen unserem Team auf...

NEUSTE ARTIKEL

SSV Rhade C1 kämpft mit harten Gegnern

Die C1 des SSV Rhade hatte seine ersten Spiele der Saison. Dabei musste sich die Mannschaft mit starken Gegnern messen. Spielbericht 1: SSV Rhade C1 gegen...

Kinderformation des TSZ Royal Wulfen erfolgreich in Ibbenbüren

Der Start der Jüngsten im TSZ Royal Wulfen ist geglückt. Beim Tanzturnier in Ibbenbüren ertanzte sich die Formation Pepperoni einen tollen 4. Platz im großen Finale....

Ehrenamtspreis 2024: Anerkennung für Engagement in Städtepartnerschaften

Am Wochenende wurde der Ehrenamtspreis 2024 verliehen. Dabei wurden fünf Ehrenamtliche stellvertretend für ihre Organisationen für ihr herausragendes Engagement in Dorsten belohnt. Beim Jahresempfang 2024 der...

Schlagerschlampen bringen den Treffpunkt Altstadt zum Beben

Am Samstagabend (24. Februar) fand im Treffpunkt Altstadt das heiß ersehnte Konzert der rockigen "Schlagerschlampen" statt. Die selbsternannten “Kings of SchlaRock” brachten den Saal mit...

Klick mich!