Eine Fotosafari auf Leopold

Amaro Esser (15) ist Schülerpraktikant bei den Heimatmedien und Dorsten-Online. Für unsere Leser hat er sich auf der Zeche Fürst Leopold umgesehen.

Altes, dunkelgraues Zahnrad eines Förderturms. Foto: Amaro Esser

Die Zeche Fürst-Leopold in Hervest ist heute ein historischer und beliebter Ort. Es gibt mehrere gute und zahlreich besuchte Lokale sowie eine Eisdiele. Es zählt zu den bekannten Orten in Dorsten, da es auch viele Aktivitäten rund um der Zeche zu finden sind. Außerdem gibt es viele Büros, die sich Branchen, Betriebe oder auch Selbstständige mieten bzw. mieten können.

Das bin ich – Amaro Esser

Ich heiße Amaro Esser, komme aus Dorsten und bin 15 Jahre alt. Ich gehe auf das St. Ursula Gymnasium in Dorsten. In meiner Freizeit spiele ich Fußball beim SV Schermbeck oder unternehme etwas mit meinen Freunden.

Amaro Esser (15) ist Schülerpraktikant bei den Heimatmedien / Schermbeck-Online. Foto: Alexander Fichtner

Ich habe m ich dafür entschieden bei den Heimatmedien mein Schülerbetriebspraktikum zu machen, weil ich mich für die Art von Arbeit sehr interessiere und auch gerne kreativ bin. Außerdem weiß ich, dass dort alle freundlich und korrekt sind und man mich gut behandelt.

Ich wünsche mir, dass ich dort etwas lerne, was ich später einsetzen kann und was mir Spaß macht. Ich möchte dieses Praktikum gut absolvieren und gut rüberkommen. Außerdem möchte ich eine gute Leistung für meine Schule erzielen. Ich finde es spannend, dass man hier alles, was in der Umgebung passiert, präsentiert und auswertet. Man kann hier viel lernen und erfahren, was man so sonst nicht mitbekommen würde.