Datteln: Störer dringen erneut widerrechtlich auf das Kraftwerksgelände Datteln 4 ein. 11 polizeiliche Ingewahrsamnahmen

Am Dienstag (25.02.) gegen 06.25 Uhr erhielt die Polizei von Mitarbeitern des Kohlekraftwerks Datteln 4 den Hinweis, dass sich mehrere Personen widerrechtlich den Zugang zum Gelände verschafft hatten.

Die alarmierten Einsatzkräfte trafen auf dem Gelände auf 11 Personen, die mehrere Arbeitsmaschinen erklettert und sich anschließend dort teilweise festgekettet hatten.

Störer aus großer Höhe geholt

Spezialisten der Polizei gelang es im Laufe des Tages, alle Personen gewaltfrei von den Arbeitsmaschinen zu bringen. Die letzten drei Störer konnten gegen 17.30 Uhr aus großer Höhe herunter geholt werden. Nach einer rechtlichen Prüfung wurden alle auf dem Gelände festgestellten Störer dem Polizeigewahrsam zugeführt.

Alle Personen hatten zur Erschwerung der Feststellung der Identität ihre Fingerkuppen verklebt, teilweise auch „eingeritzt“. Inwieweit dieser Personenkreis auch an den Straftaten vom 02. Februar beteiligt war, wird geprüft.

Gegen die elf Störer stellte die Firma Uniper Strafantrag wegen Hausfriedensbruch, entsprechende Strafanzeigen werden eingeleitet.

An einer im Umfeld des Kraftwerksgeländes eingerichteten „spontanen“ Mahnwache nahmen in der Spitze etwa ein Dutzend Personen teil.

Foto: Polizei NRW

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.