Die Feuerwehr Dorsten wurde am Freitagmorgen gegen 03:22 Uhr zu einer Ölspur im Bereich der Freudenbergstraße/ BAB 31 alarmiert.

Vor Ort wurde festgestellt, dass die Einsatzstelle auf Schermbecker Gebiet liegt. Daraufhin wurde vom Einsatzleiter die Feuerwehr Schermbeck alarmiert.

Ölspur Freudenberg Dorsten- Schermbeck
Foto: Feuerwehr Schermbeck

An der Einsatzstelle angekommen zeigte sich ein Schwertransporter, bei dem ein Hydraulikschlauch geplatzt war. Seitens der Feuerwehren wurden Erstmaßnahmen eingeleitet.

Eine Spezialfirma für die Ölspurbeseitigung wurde nachgedorfert. Die Feuerwehr Dorsten konnte einrücken. Die Feuerwehr Schermbeck verblieb bis zum Eintreffen der Spezialfirma vor Ort.

Im Anschluss wurde die Einsatzstelle an die Spezialfirma und an die Polizei übergeben. Für die feuerwehr endete der Einsatz gegen 05:30 Uhr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.