Am Sonntag gegen 13.50 Uhr, wurde der Feuerwehr und der Polizei ein verdächtiger Gegenstand im Wesel-Datteln-Kanal im Bereich Marl, Kanalstraße, gemeldet.

Dieser soll nach dem Eindruck der Zeugin, einem leblosen Körper ähneln.

Feuerwehr fand angeblich tote im Kanal
Foto: Feuerwehr Marl

Die Einsatzkräfte gingen der Meldung nach und fanden an der angegebenen Stelle tatsächlich einen mit einer Decke und Klebeband umwickelten Gegenstand, der einem menschlichen Körper ähnlich sah.

Der Gegenstand wurde durch die Feuerwehr geborgen und anschließend durch die hinzugezogene Kriminalpolizei in Augenschein genommen.

Nach dem Auspacken stellte sich heraus, dass es sich um eine circa 150 cm große Kunststoffpuppe handelte, die man mit einer Decke und Klebeband umwickelt und im Kanal deponiert hatte. Ein Grund für diese Vorgehensweise ist der Polizei bis jetzt nicht bekannt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.