Anzeige

Kölscher Abend mit „The Höösch“ und den „Brings“ brachte das Festzelt zum Beben.

Dorsten. Was für ein Abend. Besser gesagt, was für eine tolle Kölsche Nacht am Freitag im Festzelt der Altstadtschützen Dorsten.

Kölsche Abend 2019 Altstad-Schützenfest Dorsten 2019
Die Kölner Band The Höösch sorgte für reichlich Stimmung am Freitagabend im Festzelt der Altstadtschützen.

Kölsche Musik von neu bis alt. Damit begeisterte die Band „The Höösch“, als erste Band an diesem Abend die Besucher. Die internationalen Evergreens und selbst geschriebene Stücke von den fünf „Jungs“ von „The Höösch“ wurden lautstark mitgesungen.

The Höösch Schützenfest Dorsten Altstadt

Sie sorgten gut zwei Stunden und reichlichen Zugaben mit ihren bekannten Hits für ausgesprochene gute Laune. Live und unplugged konnten die Besucher handgemachte Kölsche Klassiker hautnah genießen.

Brings Dorsten Altstadt 2019
Super Stimmung im Festzelt beim kölschen Abend der Altstadtschützen mit der Gruppe Brings

Gegen 23 Uhr gab es dann den zweiten Höhepunkt des Abends mit der Kölner Gruppe „Brings“. Kaum standen die Kölschrocker auf der Bühne, zückten die Fans ihre Handys Richtung Bühne. Glück für all diejenigen, die vorne an der Bühne einen Platz ergattert haben.

Brings Schützenfest Altstadt Dorsten

Präsentiert wurde zweifellos die komplette Bandbreite des musikalischen Könnens der „Brings“ mit Peter und Stephan Brings, Christian Blüm, Kai Engel und Harry Alfter. Die „Superjeilezick“ war auf alle Fälle einer der unangefochtenen Tophits von „Brings“, die an diesem Abend durch das Zelt geschmettert und lautstark mitgesungen wurde.

Brings 2019 Altstad-Schützenfest Dorsten

50 Gläser Freibier

In der Umbauphase sorgten König Oliver Jahnich, Christian Herberhold, Vorsitzender des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Dorsten und Matthias Feller von der Sparkasse Vest Recklinghausen für eine Überraschung.

O´zapft is… Am Zapfhahn: Matthias Feller von der Sparkasse Vest, Vorsitzender Christian Herberhold und König Oliver Jahnich (v.l.)

„O´zapft is“ und 50 Gläser Freibier gab es für all diejenigen, die schnell genug waren und in vorderster Reihe standen. „Liebe Gäste wir möchten die Zeit nutzen, um Ihnen Danke zu sagen, dass ihr alle heute so zahlreich hier mit uns feiert.

Dank an den Sponsor Sparkasse Vest

Ein großer Dank geht aber auch an die Sparkasse Vest, denn ohne so einen starken Sponsor könnten wir so eine Veranstaltung nicht möglich machen“, so Herberhold.

Was das Bieranstechen allerdings an diesem Abend anbelangte, muss das Trio noch ein wenig üben, denn beim ersten Versuch floss das Kölsch nicht in die Gläser, sondern spritzte volle Kanne über die Bühne.

Altstad-Schützenfest Dorsten 2019
Vorsitzender Christian Herberhold freut sich über die zahlreichen Gäste an diesem Abend.

Friedlich und ohne weitere Vorkommnisse feierten die Schützen noch anschließend weiter, als die Brings schon längst auf ihrer Rückreise ausgelassen weiter.

Mit dem richtigen Fingerspitzengefühl heizte anschließend der Dorstener DJ Peter Suttrop mit Kölschen Schlagern das Zelt noch einmal so richtig ein.

DJ Peter Suttrop aus Dorsten
DJ Peter Suttrop heizte die Besucher mit kölschen Hits so richtig ein.

Pünktlich um zwei Uhr hieß es dann: Feierabend, Ende und aus.

Weiter geht es heute Abend beim großen Königsball, wo das amtierende Königspaar Oliver Jahnich und Jessica Trox gemeinsam mit befreundeten Nachbarvereinen, Freunden und Dorstener ihre zweijährige Regentschaft ausklingen lassen.

Kölsche Abend 2019 Altstad-Schützenfest Dorsten 2019
Zwei Könige und ein ehemaliger König sowie Königin aus Erle: v. l. Ewald Grotendorst (Erle) und seine Königin Birgit Kuhmann, Oliver Jahnich (Altstadt) und Andrè Papenfuß (2018/19 Dorf-Hervest).

Am Sonntag wird es sich an der Vogelstange zeigen, wer der neue König der Altstadtschützen und damit die Dorstener Schützen für die nächsten zwei Jahre gegieren wird.

Petra Bosse

Anzeige Sparkasse Rechlinghausen Vest
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.