Impfungen mit Novavax nun für jeden möglich

Vom Land verfügter Verteilerschlüssel entfällt.

Ab sofort können Personen ab 18 Jahren, die mit Novavax geimpft werden möchten, einen Termin für eine der drei Impfstellen in Castrop-Rauxel, Dorsten oder Recklinghausen buchen.

Der Verteilerschlüssel, der eine Bevorzugung von den Personen, die ab Mitte des Monats unter die Impfpflicht fallen, oder mit Unverträglichkeiten gegen mRNA-Impfstoffe vorsah, entfällt.

Die ersten Tage der Impfungen mit dem Proteinimpfstoff hatten gezeigt, dass die Nachfrage auch bei den bevorzugten Personengruppen gering ausfällt. An den ersten beiden Tagen haben sich insgesamt knapp 50 Menschen mit diesem Impfstoff immunisieren lassen. In Absprache mit dem Ministerium hat die Kreisverwaltung daher entschieden, in den Impfstellen, in denen Novavax-Impfstoff zum Einsatz kommt, auf den Verteilschlüssel nach Berechtigtengruppen zu verzichten.

Terminbuchungen können über diese Portale vorgenommen werden:
Castrop-Rauxel: www.castrop-rauxel.de/impftermin
Dorsten: www.dorsten.de/impfzentrum
Recklinghausen: https://impfung-recklinghausen.de

Novavax
Der Impfstoff Nuvaxovid des Herstellers Novavax ist ein sogenannter Proteinimpfstoff (Eiweißimpfstoff). Für eine Grundimmunisierung sind zwei Impfungen im Abstand von mindestens drei Wochen erforderlich. Eine Kreuzimpfung (Kombination von mRNA- oder Vektor-Impfstoff und Novavax) ist nicht zugelassen. Der Impfstoff wird zunächst ausschließlich in kommunalen Impfstellen angeboten, die niedergelassenen Ärzte können daher noch keine Impfungen mit diesem Impfstoff anbieten.