Architektenwettbewerb ist gestartet

Dorsten (pd). Sollte, Hätte, Könnte, das sind nicht die Schlagworte für die Ideenfabrik Stadtsfeld. Machen! Das praktiziert die Ideenfabrik schon seit langem.

Mit dem aktuell ins Leben gerufenen Wettbewerb „Insektenhotels für das Stadtsfeld“ sollen zunächst im Stadtsfeld möglichst viele neue Lebensräume für Insekten geschaffen werden. Die Teilnahme am Wettbewerb bietet jedem die Chance etwas zu „machen“, einen kleinen, eigenen Beitrag zum Überleben von Hummeln, Wildbienen und Co zu leisten.

Die Umwelt profitiert

In jedem Fall profitiert die Umwelt. Immerhin sind allein in Europa etwa 150 verschiedene Nutzpflanzen und rund 80 Prozent der Wildpflanzen abhängig von der Bestäubung durch Insekten.

Ziel des Wettbewerbs ist es möglichst viele Familien, Nachbarschaften, Freunde, Vereine und Firmen aus dem Stadtsfeld zu motivieren, Nisthilfen für Insekten zu bauen und das Stadtsfeld so ein Stück weit mehr zu einem insektenfreundlichen Lebensraum zu gestalten.

Kreative Bauweise ist erwünscht

Der Kreativität sind beim Bau der Insektenhotels, wenn überhaupt, lediglich Grenzen durch die tatsächlichen Bedürfnisse der Insekten gesetzt. Die gebauten Nisthilfen sollen aber auf jeden Fall den Niststrukturen in den natürlichen Lebensräumen der Insekten so weit wie möglich nahe kommen.

Wichtige Anregungen und Informationen zum Bau von „Insektenhotels“ sind daher unter www.stadtsfeld.de Wettbewerb Insekten Nisthilfen, ebenso zu finden wie zu den Preisen, zu den Bewertungskriterien und zu den Mitgliedern der Jury. Zu der zählen neben der Fachfrau, der Dorstener Imkerin Karina Möllers unter anderem auch Christina Wienfort von der Vereinten Volksbank.

Wer Früchte mag, sollte mitmachen

Wer also Äpfel, Birnen, Erdbeeren oder Himbeeren mag, dem sollte der Schutz der Insekten am Herzen liegen; die Teilnahme am Wettbewerb quasi eine Pflicht sein.

Wir haben es in der Hand! Tun Sie etwas für die Umwelt, haben Sie allein oder in Gemeinschaft jede Menge Spaß beim Bau der Insektenhotels und leisten Sie durch die Teilnahme am Wettbewerb einen Beitrag, das Stadtsfeld noch ein Stück lebenswerter zu gestalten, lautet die Aufforderung des Teams der Ideenfabrik.

Multiplikatoreneffekt erwünscht

Weihnachten war zwar gerade erst. Aber schon jetzt wünscht sich die Ideenfabrik einen vergleichbaren Multiplikatoreneffekt wie aus der
Aktion Meisennistkästen 2019.

Erste, anspruchsvolle Architektenentwürfe mit Flächennutzungsplan liegen auch schon vor. So beabsichtigen die Pfadfinder von St. Johannes ein Insektenhotel zu bauen, das in seiner Form der „Raute“ der Pfadfinder nachempfunden wird. Ausgewählter Standort für das Bauwerk ist der Grünstreifen am Rossiniweg.

Alle die am Wettbewerb teilnehmen möchten, mailen bitte bis zum 07.05.2020 ein Foto mit Standort des Insektenhotels, sowie einigen Zusatzinformationen an [email protected]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.