Bürgermeister Tobias Stockhoff teilt mit, dass sich soeben die Hauptgeschäftsführer der kommunalen Spitzenverbände im Rahmen einer Telefonkonferenz darauf verständigt haben, dass für die Dauer des Betretungsverbotes im Mai 2020 keine Beiträge zur Kindertagesbetreuung erhoben werden sollen, auch nicht für die Plätze in der Notbetreuung.

Die ausfallenden Elternbeiträge teilen sich das Land und die Kommunen je zur Hälfte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.