Anzeige
12.2 C
Dorsten
Sonntag, März 3, 2024
Anzeige
StartLokalesKeine Lust mehr auf den Wolf in Schermbeck - Aus für Lopaka...

Keine Lust mehr auf den Wolf in Schermbeck – Aus für Lopaka Ranch

Veröffentlicht am


Talina Lorei und ihre Mutter von der Lopaka-Ranch kehren nicht nur Schermbeck, sondern Deutschland den Rücken. Grund ist der Wolf. Tolle Produkte stehen im Hofladen zum Verkauf

Lange Zeit galt die Lopaka-Ranch weit über die Grenzen Schermbecks hinaus als ein Paradebeispiel für das gelungene Zusammenleben von Mensch und Tier. Regelmäßig berichteten die Medien von dem erstaunlichen Alltag von Tiertrainerin Talina Lorei und ihrer Mutter Simone.
Vor allem die Alpaka-Zucht stieß auf großes Interesse. Ein besonderes Highlight waren neben den geführten Alpaka-Touren die hochwertigen Produkte aus der feinen Wolle dieser Tiere.

Foto: Ralf Meier

Spektakuläre Show-Acts

Auch als Reiterin und Hundetrainerin hat sich Talina, die einen Master in Wirtschaftsmanagement und Konsumforschung hat, einen Namen gemacht. Mit der gleichen Hingabe, mit der sie Begleithunde ausbildet, hat sie halsbrecherische Kunststücke am Pferd einstudiert, mit denen sie sogar beim weltberühmten CHIO und bei der Equitana zu Gast war. Ihre spektakulären Show-Acts sind weltweit gefragt.

Schluss mit der Idylle

Ein echter Lichtblick für die Gemeinde. Doch mit dieser Idylle ist jetzt Schluss. Talina und ihre Mutter kehren nicht nur Schermbeck, sondern Deutschland den Rücken. Grund ist der Wolf. Besser gesagt, das Rudel um „Gloria von Wesel“. „Mir reichen die schrecklichen Bilder in den Medien“, brachte es Talina bei einem Besuch der Lopaka-Ranch auf den Punkt. „Unsere eigenen Tiere möchten wir auf gar keinen Fall so sehen.“
Der Umzug jetzt ist nur der Schlussstrich unter einen langen Kampf, den die Loreis für ihre Tiere geführt haben. Schon vor Jahren hat Simone Lorei auf die Probleme aufmerksam gemacht, die sich durch den Wolf für die regionalen Tierhalter ergeben würden, und in einem 39 Punkte umfassenden Manifest zusammengefasst. Ihre Mahnungen verhallten weitgehend ungehört.

Wolf-in-Schermbeck-Kreis-Wesel
Talina Lorei mit einem ihrer Tiere in Schermbeck. Foto: Petra Bosse(Archiv)

In Ungarn eine neue Heimat gefunden

In wenigen Wochen ist das Kapitel Schermbeck für die Loreis beendet. In Ungarn haben sie eine neue Heimat gefunden. Zwei Wochenenden dort haben ausgereicht, um ein Zuhause auf 5 ha Land zu finden. Sogar ihre zukünftigen Nachbarn haben die beiden schon kennengelernt.
Auch bei der Vorbereitung auf den großen Tag überlassen Talina und Simone nichts dem Zufall.  „Seit Herbst letzten Jahres lernen wir ungarisch“, verraten die Loreis. „Die Sprache ist nicht ganz einfach, aber es macht Spaß!“

Teddyzwerge haben neue Besitzer gefunden. Foto: Petra Bosse

Teddyzwerge haben neue Besitzer gefunden

Die Zeit, bis sich der gemietete 40 Tonner mit dem kompletten Hausstand zu einem der schönsten Seen Ungarns auf den Weg macht, will gut genutzt sein. Nicht alles wird auf die große Reise gehen. Schweren Herzens haben sich Mutter und Tochter entschieden, die Teddyzwerge mit den Stallungen zum Verkauf anzubieten. Mittlerweile haben die Tiere neue Besitzer gefunden. „Für die wären die ungarischen Sommer deutlich zu warm gewesen. Darum haben wir sie vor unserem Umzug in liebe Hände gegeben“, erklärt Simone Lorei den Entschluss.

Aus für Lopaka Ranch Schermbeck
Alles muss raus. Auch das Spinnrad. Foto: Ralf Meier

JETZT HEISST ES SCHNELL SEIN
Ausverkauf im Hofladen


Doch auch die heiß begehrten Produkte im Hofladen sollen in Deutschland bleiben. Daher herrscht dort in diesen Tagen ein reger Betrieb. Hochwertige Alpaka-Wolle und Endprodukte aus dem feinen Material, z. B. Bettdecken, Socken und Kissen, stehen zum Räumungsverkauf. Natürlich sind die Alpakas hier bis hin zur lustig bedruckten Kaffeetasse allgegenwärtig. Hobbygärtner finden hier auch erstklassigen Dünger für ihre Blumenbeete. Lassen Sie sich überraschen.

Aus für Lopaka Ranch Schermbeck

20-40 % Prozent Nachlass

Sogar das hölzerne Schiff, das bislang den optischen Mittelpunkt des gemütlichen Ladens markierte, kann man käuflich erwerben. 20-40 % Prozent Nachlass gibt es auf die Produkte. Nur noch wenige Wochen bietet sich allen Liebhabern von Alpaka-Wolle die tolle Gelegenheit, sich das „Vlies der Götter“, eine der feinsten Tierfasern der Welt, zu gönnen.
.Auf zum Shoppen im Hofladen der Lopaka-Ranch. Talina und Simone Lorei freuen sich wochentags von 10:00 bis 15:00 und von 18:30 bis 20:00 Uhr auf Ihren Besuch!

Alte Fährstraße 12, 46514 Schermbeck

Aus für Lopaka Ranch Schermbeck
Alles muss raus. Auch die warmen Socken aus Alpaka-Wolle. Foto: Ralf Meier

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

00:03:12

#177 News der Woche: Crowdfunding für den Wappenbaum

Willkommen zur 177. Folge des Dorsten Podcast. In der aktuellen Ausgabe spricht Moderatorin Sabrina Czupiol u.a. über den Start der Spendenaktion zu Erneuerung des...

NEUSTE ARTIKEL

#79 Glosse von Anke

Der Alltag ist schon ernst genug. Deswegen serviert die Dorstenerin Anke Klapsing-Reich zum Wochenende eine Portion Heiterkeit. Vergnügliche Episoden aus dem Berufs- und Familienleben. Denn mit...
00:03:12

#177 News der Woche: Crowdfunding für den Wappenbaum

Willkommen zur 177. Folge des Dorsten Podcast. In der aktuellen Ausgabe spricht Moderatorin Sabrina Czupiol u.a. über den Start der Spendenaktion zu Erneuerung des Wulfener...

Oldtimerfreunde schaffen ein Insektenhotel der Extraklasse

Über Wohnungsmangel müssen sich Insekten in Lembeck ab sofort weniger Sorgen machen: Dank der Oldtimerfreunde wartet nun ein riesiges Insektenhotel am Busbahnhof auf sie. Am...

Wulfener Soldaten beim Soldatengottesdienst in Münster

Mit welchen Herausforderungen sind Soldatinnen und Soldaten während ihres Dienstes konfrontiert? Dies war Thema einer Predigt im St.-Paulus-Dom Münster im Rahmen des jährlichen Internationalen Soldatengottesdienstes....

Klick mich!