Am Sonntagvormittag wurde die Feuerwehr Dorsten zu einem Kellerbrand in Rhade am Stuvenberg alarmiert.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte in einem Mehrfamilienhaus ein Kellerraum. Der Brand konnte durch mehrere Trupps unter Atemschutz gelöscht werden.

Aufgrund einer starken Rauchentwicklung mussten die Wohneinheiten mit einem Hochleistungslüfter belüftet werden. Sie sind zunächst unbewohnbar. Zwei Erwachsene und zwei Kinder erlitten Rauchgasintoxikationen und mussten vom Rettungsdienst der Feuerwehr Dorsten einem Krankenhaus zugeführt werden. Die Brandursachenermittlung obliegt der Polizei.

Im Einsatz befanden sich neben der Hauptamtlichen Wache die Löschzüge Rhade und Wulfen. (DH)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.