Zahlreiche Beförderungen und zwei neue Wehrleute

Im Januar eines jeden Jahres findet traditionell die Jahreshauptversammlung des Löschzuges Lembeck statt.

Lembeck (pd). In der zu diesem Anlass umfunktionierten Fahrzeughalle des Gerätehauses, begrüßte am Freitagabend Löschzugführer Thomas Hortmann neben seinen aktiven Kameraden und den Mitgliedern der Ehrenabteilung auch den Leiter der Feuerwehr Dorsten, Stadtbrandinspektor Andreas Fischer und den stellv. Leiter der Feuerwehr, Bernhard Feller.

Löschzug Lembeck
Foto: Markus Terwellen

Ein herzliches Willkommen galt ebenfalls den Ehrenmitgliedern, dem Pfarrer Alfred Voss und dem Pastoralreferenten Burkhard Altrath von der St. Laurentius-Gemeinde.

Zunächst wurde für die verstorbenen Kameraden eine Gedenkminute eingelegt. Viel Engagement bei Einsatzdiensten und der Ausbildung während der Übungsabende sowie auf Lehrgängen auf Stadtebene war auch im vergangenen Jahr gefordert. Dafür bedankte sich der Löschzugführer ausdrücklich bei seiner Mannschaft.

Jahresbericht

Im weiteren Verlauf der Versammlung folgten der allgemeine Jahresbericht und die Einsatzstatistik vom Schriftführer Sebastian Kuhlmann, der erstmalig in dieser Funktion in Erscheinung trat. Er löste seinen Vorgänger, Ulrich Wolthaus, nach über 19 Jahren ab. Im Anschluss gab es den Kassenreport von Kassierer Werner Elwermann.

Einsätze

Im vergangenen Jahr wurden die Lembecker Brandschützer zu insgesamt 41 Einsätzen gerufen, um vor Ort ehrenamtlich Hilfe zu leisten. Die aktiven Mitglieder sorgten somit für die Sicherheit der Bürger im Stadtteil Lembeck. Neben den 24 durchgeführten Übungsdiensten, sorgten die Einsatzkräfte während einigen durchgeführten Brandsicherheitswachen für die Sicherheit auf verschiedenen Veranstaltungen.

Beförderungen

Nach einem Blick in die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehr Dorsten konnten sich folgende Kameradin und Kameraden über die von Stadtbrandinspektor Andreas Fischer ausgesprochenen Beförderungen freuen: Niklas Scheid und Jonah Baumhör zum Feuerwehrmann; Sebastian Kuhlmann zum Oberfeuerwehrmann und Andreas Oendorf zum Oberbrandmeister.

In die Alters- und Ehrenabteilung wechselten der Kamerad Klaus Spiekermann. (MT)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.