Dorsten: 28-Jähriger nach versuchtem Totschlag in Untersuchungshaft

Nach intensiven Ermittlungen konnte der Sachverhalt um zwei verletzte Männer am vergangenen Montagnachmittag im Stadtteil Holsterhausen weitgehend aufgeklärt werden.

Laut Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Recklinghausen deute nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen alles darauf hin, dass die Männer sich die Verletzungen wechselseitig zugefügt haben sollen. Es habe einen bereits länger andauernden Streit zwischen dem 28-Jährigen aus Billerbeck und dem 31-jährigen Dorstener gegeben.

Im Bereich des Tatorts konnte ein Tatmittel sichergestellt werden. Ausgeschlossen werden kann, dass es einen weiteren Tatbeteiligten gibt oder einen noch unbekannten Angreifer.

Auf Antrag der StA Essen wurde gegen den 28-Jährigen ein Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. Der 31-Jährige war zwischenzeitlich auch vorläufig festgenommen worden, er befindet sich jetzt wieder auf freiem Fuß.

Für die Ermittlungen wurde eine Mordkommission eingerichtet. Die Ermittlungen dauern weiter an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.