Bei dem Streit um eine angebliche Vorfahrt sollte wohl ein Beil klären, wer hier im Recht, oder im Unrecht ist.

Auf der Marler Straße in Dorsten sind am frühen Sonntagnachmittag zwei Männer laut Mitteilung der Polizei in Streit geraten. Sie stritten sich offensichtlich wegen eines Verkehrsverstoßes.

Dabei soll einer der Männer den anderen mit einem Beil bedroht haben. Der Anlass: Ein 61-jähriger Autofahrer aus Dorsten soll zuvor, gegen 14.20 Uhr, einem 50-jährigen Radfahrer aus Gelsenkirchen die Vorfahrt genommen haben.

Nach bisherigen Erkenntnissen beschimpfte der Radfahrer anschließend den Autofahrer, woraufhin dieser mit einem Beil auf den Radfahrer zuging. Zu einer Körperverletzung kam es nicht, verletzt wurde ebenfalls niemand. Polizeibeamte stellten das Beil sicher. Beide Männer erhielten einen Platzverweis, dem sie sofort nachkamen. Die Situation hatte sich zwischenzeitlich auch spürbar entspannt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.