Mitmach-Konzert mit Pia und Nino rockte die Kitas.

Bums – bei seiner feurigen Inszenierung des „Matschtanzes“ landet der wackelbeinige Blondschopf auf seinem gut gepolsterten Pampers-Po und strahlt.

Dorsten (pd). Die standfestere Mia und ihre Freundinnen hingegen ändern nach dem Busfahrer-Song ihre Berufswünsche. Sie wollen ab sofort nicht mehr Königinnen, sondern Busfahrer werden!

Mit Rieseneifer und Mordsspaß rockten die Kindergartenkinder von den Kitas St. Antonius (Holsterhausen), Am Stuvenberg (Rhade), an der Joachim- (Hervest) und der Marler Straße (Feldmark) auf den mitreißenden Mitmachkonzerten kräftig mit, die Pia Pilz und Nino Kann von „Deine Kinderband“ in den jeweiligen Einrichtungen schwungvoll auf die Bühne brachten.

Die Bilder zeigen Impressionen der vier Mitmachkonzerte in Dorstener Kitas. Fotos: Stadt Dorsten

„Wir freuen uns sehr, dass wir nach der entbehrungsreichen Corona-Zeit dank der Förderung durch das Kultursekretariat NRW Gütersloh und einer Spende des Arbeitskreises Jugend vier Kitas in Dorsten dieses Angebot machen konnten“, hofft Anke Klapsing Reich, zuständig für die städtische Kinder-, Jugend- und Schulkultur im Amt für Schule und Weiterbildung, auf eine Neuauflage im kommenden Frühjahr.

Amtsleiterin Sabine Podlaha plant darüber hinaus, speziell an Kita-Kinder gerichtete Aktionen als regelmäßige Angebote zu etablieren. Eine super Idee – das bestätigen die begeisterten Reaktionen der Erzieherinnen und Kinder: „Wir alle haben so viel Spaß gehabt“, bedanken sich die Einrichtungsleiterinnen Silke Grabutznat, Silvia Römhild, Carmen Wemhoff und Sabrina Goldner-Koob bei den professionellen Akteuren und der Stadt.

Auch die Kinder bedankten sich, sogar mit einem eigenhändig gemalten Bild für Pia und Nino: „Das war echt cool“, schwärmt Leon, dem der Busfahrer-Song mit Ohrwurm-Qualität sicherlich noch lange im Ohr klingen wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.