Anzeige
12.2 C
Dorsten
Sonntag, März 3, 2024
Anzeige
StartAllgemeinRodungsarbeiten am Petrinum sind abgeschlossen

Rodungsarbeiten am Petrinum sind abgeschlossen

Veröffentlicht am

„Wir machen MITte“: Rodungsarbeiten am Petrinum sind abgeschlossen

Die Entnahme eines Solitärbaums im Kanalbereich war wegen Sicherheitsrisiken alternativlos

Die Arbeiten in der „Wir machen MITte“-Maßnahme „A4 – Funktionale und gestalterische Aufwertung des Gebäudekomplexes Petrinums/VHS/Bibliothek“ gehen weiter voran.

In der zweiten Bauphase wird die Rampenanlage von der Kanalpromenade zum Hochstadenplatz sowie ein Multifunktionssportfeld mit Liegewiese errichtet. Die Rampe wird den Baustandards einer barrierefreien Wegeverbindung angepasst.

Nach intensiven Bürgerbeteiligungsverfahren haben nun die Vorbereitungsarbeiten begonnen. Im Bereich der Kanalpromenade sowie am zukünftigen Sportfeld sind die Rodungsarbeiten am heutigen Donnerstag abgeschlossen worden.

Planung-Sportpark-Petrinum-Dorsten
Multifunktionssportfeld mit Liegewiese

Entfernung von Jungbäumen und Strauchwerk

Neben der Entfernung von einigen Jungbäumen und Strauchwerk wurde auch ein Solitärbaum zwischen Wesel-Dattel-Kanal und Westflügel des Gebäudekomplexes entnommen. Daraufhin gab es Anfragen aus der Bürgerschaft, ob der Baum wirklich gefällt werden musste. Leider gab es dazu nach intensiver Prüfung keine Alternative.

Der hochgewachsene Solitärbaum (eine typische Hybridpappel) hatte sein natürliches Lebensende fast erreicht und zeigte aufgrund seines hohen Alters (70 bis 90 Jahre) bereits einen erhöhten Astbruch auf. Wegen seines Standortes war das Wurzelwerk des Baums enorm beschränkt.

Rodungsarbeiten-Petrinum-Dorsten

Artenschutzrechtliche Prüfung durchgeführt.

Eine ausreichende Wasserversorgung sowie die Stabilisierung der Pflanze konnten nicht mehr gewährleistet werden. Somit war mit einem erhöhten Risiko für Passanten und Radfahrer zu rechnen. Bei Fortbestand des Baumes wäre eine sichere Nutzung der Wegeverbindung und des Schulhofgeländes nicht mehr möglich gewesen.

Diese Erkenntnisse zieht die Verwaltung auch aus den fachlichen Einschätzungen des Planungsbüros sowie eines zuvor beauftragen externen Gutachterbüros, das u.a. schreibt:  „Ohne die geplante Baumaßnahme stellt der Baum dennoch ein hohes Risiko zur Verkehrssicherheit des Umfeldes dar. Die Krone könnte bei einem Sturm schnell auseinanderbrechen (typisch für Pappeln) oder direkt den ganzen Baum entwurzeln.“

Vor den Rodungsarbeiten wurde außerdem eine artenschutzrechtliche Prüfung durchgeführt.

Neupflanzung mit gewachsenen Bäumen

Um die entstehende Sichtachsen in diesem Bereich möglichst schnell zu schließen, ist hier eine Neupflanzung mit gewachsenen Bäumen geplant, die bereits eine Gesamthöhe von acht bis zehn Metern aufweisen. Im gesamten Bereich ist eine anzahlsgleiche Ersetzung der Bäume vorgesehen. Die Pflanzung wird nach Abschluss der baulichen Maßnahmen im Spätherbst dieses Jahres erfolgen.

Bei Fragen rund um die Baumaßnahmen steht das Stadtteilbüro „Wir machen Mitte“ (Gahlener Straße 9) zur Verfügung.

Per E-Mail an [email protected] oder unter Tel (02362) 2140542 (Soziales Stadtteilmanagement), oder [email protected] (02362) 2140540 (Technisch-Planerisches Stadtteilmanagement).

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Neuer Ankermieter für die Mercaden Dorsten: Intersport Kösters feiert große Eröffnung

Endlich ist es soweit: Intersport Kösters öffnet seine Türen in den Mercaden Dorsten. Am kommenden Donnerstag, den 29. Februar, findet die offizielle Neueröffnung statt,...

NEUSTE ARTIKEL

#79 Glosse von Anke

Der Alltag ist schon ernst genug. Deswegen serviert die Dorstenerin Anke Klapsing-Reich zum Wochenende eine Portion Heiterkeit. Vergnügliche Episoden aus dem Berufs- und Familienleben. Denn mit...
00:03:12

#177 News der Woche: Crowdfunding für den Wappenbaum

Willkommen zur 177. Folge des Dorsten Podcast. In der aktuellen Ausgabe spricht Moderatorin Sabrina Czupiol u.a. über den Start der Spendenaktion zu Erneuerung des Wulfener...

Oldtimerfreunde schaffen ein Insektenhotel der Extraklasse

Über Wohnungsmangel müssen sich Insekten in Lembeck ab sofort weniger Sorgen machen: Dank der Oldtimerfreunde wartet nun ein riesiges Insektenhotel am Busbahnhof auf sie. Am...

Wulfener Soldaten beim Soldatengottesdienst in Münster

Mit welchen Herausforderungen sind Soldatinnen und Soldaten während ihres Dienstes konfrontiert? Dies war Thema einer Predigt im St.-Paulus-Dom Münster im Rahmen des jährlichen Internationalen Soldatengottesdienstes....

Klick mich!