Anzeige
21.4 C
Dorsten
Samstag, April 13, 2024
Anzeige
StartFreizeitKulturSalongespräch bei den Dorstener Männertagen: Alkohol - Lebensmittel oder Gift?

Salongespräch bei den Dorstener Männertagen: Alkohol – Lebensmittel oder Gift?

Veröffentlicht am

Dorsten. Bis zu 76 000 Menschen sterben jährlich deutschlandweit an ihrer Sucht. Das bedeutet: „Einmal Dorsten ist regelmäßig ausgestorben“, sagt Matthias Feller, Direktor der Sparkasse Vest in Dorsten.

Er ist einer der Vortragenden beim Salongespräch „Einer geht noch – Männer und Alkohol“ im Rahmen der Dorstener Männertage. Rund 96 Prozent aller Deutschen trinken Alkohol. Fast 4 Millionen Menschen haben ein Problem – da könne man nicht mehr von Randgruppen sprechen. 2,6 Millionen Kinder wachsen in Familien auf, in denen mindestens ein Elternteil suchtkrank ist.

Ein Betroffener ist Dominik Schottner. Er hat seine Erfahrungen in einem Buch und einer Reportage verarbeitet. Eindrucksvoll und eindringlich liest er dem Publikum aus seinem Werk „Dunkelblau“ vor. Im Totenschein seines Vaters steht als Todesursache: natürlicher Tod. „Ehrlicher wäre gewesen: Herr Schottner hat sich zu Tode gesoffen und keiner hat’s gemerkt“, sagt Dominik Schottner.  Betroffen schweigen die knapp 50 Besucher und hören zu. Susanna Schönrock-Klenner moderiert den Abend und sagt: „Den Radiopreis 2016 für die beste Reportage haben Sie zu Recht gewonnen. Das ist ein Applaus wert“.

Die Reportage Danke.Ciao!, ausgezeichnet mit dem Radiopreis 2016 für die beste Reportage:

Richtige Ansprache der Suchtkranken ist entscheidend

Karl-Heinz Berse der Suchtberatung und Behandlung der Caritasverbände Dorsten, weiß, wie sehr Betroffene und Angehörige leiden. Wie schnell geschwiegen und bagatellisiert wird. Aber auch, dass die Ansprache der Angehörigen nicht vorwurfsvoll sein sollte. „Ansprache für Suchtkranke funktioniert nicht als Du-Botschaft, sondern als Ich-Botschaft“. Das Problem ist schambesetzt und wird gern verschwiegen. Alkohol ist ein Gift – und wird gleichzeitig als Lebensmittel genutzt. Das Podium plädiert für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol.

Alkohol als Genuss oder Funktion

Eine rote Linie ist schwer zu ziehen. Wer gerne mal ein Bier trinkt, hat nicht gleich ein Problem. Und sollte doch stets seinen eigenen Konsum betrachten. Ist schon eine Grenze zum Kontrollverlust erreicht? „Trinke ich aus Genuss oder trinke ich wirkungsorientiert und funktional?“ So kann es durchaus gefährlich werden, wenn Alkohol eingesetzt wird, um mutiger zu sein. „Gesundes Trinken gibt es nicht. Es ist ein Gift – auf die Dosis kommt es an.“

Sparkasse Vest lässt Mitarbeiter nicht alleine

Viele Dorstener Betriebe sehen die Problematik und wollen helfen. Bei der Sparkasse Vest wird das Thema sehr behutsam behandelt. Wenn ein Mitarbeiter auffällig wird, muss er keine Angst haben, das Gespräch zu suchen. Die Sparkasse Vest gibt ihm die Chance, an sich zu arbeiten, ohne dass er Nachteile für seinen Job befürchten muss. So ist es wichtig, dass kein Mensch auf der Strecke bleibt – und jedem die Hilfe zukommt, die er braucht, so Feller.

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Autohaus Bellendorf: Mach’ die Marke Cupra zu Deinem Lifestyle 

CUPRA ist die angesagte Lifestyle-Marke auf dem Automarkt. „Unsere Kundinnen und Kunden möchten Lifestyle leben und erleben. Und Lifestyle benötigt Mobilität - wir als...

NEUSTE ARTIKEL

Amerikanische Faulbrut bei einem Bienenvolk festgetellt

Amerikanische Faulbrut bei einem Bienenvolk in Herne festgestellt. Veterinäramt legt Sperrbezirk fest. Bewegliche Bienenstände dürfen nicht von ihrem Standort entfernt werden. In einem Bienenstand in...

72-jähriger Frau Handtasche und Debit-Karte gestohlen – Zeugen gesucht

Frau raubt Einkaufstasche und Geldkarte in Marl nach einem Einkauf in einem Drogeriemarkt - Zeugen gesucht Eine 72-jährige Frau aus Dorsten wurde am frühen Montagnachmittag...

Wulfen hat wieder einen Wappenbaum

Nach drei Monaten hat Wulfen endlich eines seiner Wahrzeichen wieder. Nun können sich die Wulfener auf das Maifest unter dem frisch renovierten Wappenbaum freuen. Es war...

#85 Glosse von Anke

Der Alltag ist schon ernst genug. Deswegen serviert die Dorstenerin Anke Klapsing-Reich zum Wochenende eine Portion Heiterkeit. Diesmal jedoch etwas Besinnliches! Vergnügliche Episoden aus dem Berufs-...

Klick mich!