Anzeige
18.8 C
Dorsten
Samstag, Juni 15, 2024
Anzeige
StartLokales„Sauerei des Monats“-Muss das sein?

„Sauerei des Monats“-Muss das sein?

Veröffentlicht am

„Sauerei des Monats“ September: Wilder Grillplatz an der Lippe

Es ist ein trauriges Phänomen: Wenige Zeitgenossen sind zu faul, Abfälle zum Wertstoffhof des Entsorgungsbetriebs zu fahren.

Sie wollen vielleicht auch die kleine Gebühr dafür sparen und entsorgen ihren Müll deshalb im Grünen oder neben dem nächsten Altglascontainer.  Teilnehmer der jährlichen Besentage können ein langes Lied davon singen, was man so alles findet.

Die Stadtreinigung des Entsorgungsbetriebes ist bemüht, Hinweisen auf solche illegalen Entsorgungen unmittelbar nachzugehen. Dennoch bleibt die Verantwortungslosigkeit der Müllferkel ein großes Ärgernis, denn während der Verursacher vielleicht ein paar Euro Gebühren spart, kostet das Abholen des Mülls je nach Menge schnell 50 bis 100 Euro und belastet so alle Bürgerinnen und Bürger. Um Bewusstsein für den richtigen Umgang mit Müll zu wecken, veröffentlicht die Stadt daher besondere Fundstücke als „Sauerei des Monats“.

Übrigens: Die Nennung des Fundortes soll keineswegs Nachbarschaften in ein schlechtes Licht rücken. Im Gegenteil. Müllsünder sind in der Regel „Touristen“, die ihren Abfall nicht in der eigenen Nachbarschaft entsorgen. Wir bitten vielmehr darum, an den genannten Plätzen besonders aufmerksam zu sein.

„Sauerei des Monats“ im September:

Fundstück: Alter Grill und wilder Müll

Fundort: Lippeauen

Kosten für die legale Abgabe am Bauhof: 3 Euro

Kosten für die Abholung: rund 100 Euro

Ein lauschiges Plätzchen an der Lippe? War es bestimmt – vor der Grillparty! Wäre es auch immer noch – wenn das Partyvolk den Müll nach der Feier mit nach Hause genommen und in der eigenen Mülltonne entsorgt hätte. Alternativ kann man die Abfälle auch im Entsorgungsbetrieb abgeben. Der Grill wird als Metallschrot umsonst angenommen und ein Sack mit Müll wird mit 3,00€ berechnet.

Also, liebe Grillfreunde: Nach der nächsten Party den Müll mitnehmen und das lauschige Plätzchen für den nächsten Grillabend bewahren.

Legale Müllentsorgung ist eigentlich ganz einfach:

  • Für fast alle Abfallarten, Sperrmüll und Elektrogeräte bietet der Wertstoffhof des Entsorgungsbetriebes komfortable Abgabemöglichkeiten mit bürgerfreundlichen Öffnungszeiten und geringen Gebühren. Vieles kann hier kostenlos entsorgt werden. Weitere Infos im Internet auf der Seite http://www.dorsten.de/Verwaltung/EBD/Willkommen.asp

  • Grünabfälle können Sie in Dorsten an vier Standorten kostenlos abgeben:

Entsorgungsbetrieb (An der Wienbecke 15)        Mo – Fr 8.00 – 17.45 Uhr, Sa 8.00 – 13.45 Uhr

Firma Europa-Garten (Endelner Feld 5)                 Mo – Fr 8.00 – 17.00 Uhr, Sa 9.00 – 13 Uhr
Firma Humbert (Wienbachstraße 14-23)              Mo – Fr 7.30 – 15.00 Uhr, Sa 7.30 – 12.30 Uhr
Stadtgärtnerei (Hasselbecke)                                  Mo – Fr 8.00 – 14.00 Uhr

  • Sperrmüll und Elektrogroßgeräte holt die Stadt kostenlos bei Ihnen ab. Ein Termin im Jahr ist kostenlos. Terminvereinbarungen unter 02362 / 66 56 12.

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Gewerbegebiet Dorsten-Ost: Ein Erfolgsmodell für Handel, Handwerk und Logistik

Einige Jahrzehnte später ist es immer noch ein Beispiel für eine etablierte und gut ausgebaute Adresse für Handwerk, Handel und Dienstleistungen.Wer von der Feldmark...

NEUSTE ARTIKEL

Hunderte Dorstener verfolgen EM-Auftakt beim Public Viewing

Deutschland gewinnt im EM-Auftaktspiel gegen Schottland mit 5:1. Das Spiel war ein voller Erfolg, die Stimmung war ebenfalls in Dorsten großartig und nun sind ...

Grünschnittsammlung Rhade – Neuer Termin

Die Grünschnittsammlung in Rhade am Samstag, 22. Juni 2024, muss entfallen, weil der Standort für eine Veranstaltung genutzt wird. Kapazität in Lembeck wird erhöht. Die Grünschnittsammlung...
00:03:13

#192 News der Woche: Dorsten zeigt Gärten und Vorfreude auf das Altstadtfest

Willkommen zur 192. Folge des Dorsten Podcast. In der aktuellen Ausgabe spricht Moderatorin Sabrina Czupiol u.a. über Rat der Stadt Dorsten stimmt eine neue Strategie...

Haldenwangschule in Dorsten nimmt Schülerinnen und Schüler aus Haltern am See auf

Ab Sommer besuchen Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“ aus Haltern am See die Haldenwangschule in Dorsten. Kooperation zwischen Dorsten und Haltern am See Die...

Klick mich!