Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochabend um 17.52 Uhr in Dorsten-Östrich im Kreuzungsbereich Königsberger Allee/Auffahrt Bundesautobahn 31.

Ein 23-jähriger Autofahrer aus Dorsten fuhr auf der Königsberger Allee in Richtung Osten. In Richtung Westen fuhr eine 33-jährige Autofahrerin aus Reken. Als der Dorstener nach links auf die A 31 abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der 23-Jährige verletzte sich leicht. Die 33-Jährige musste, aufgrund schwerer Verletzungen, mit einem Rettungshubschrauber transportiert werden. An den Fahrzeugen entstand etwa 20.000 Euro Sachschaden. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden

Nach erster notärztlichen Versorgung durch den Rettungsdienst der Feuerwehr Dorsten patientenschonend mit dem KED-System geborgen, wurde die Frau mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Schwerer Unfall Königsberger Allee Dorsten
Foto: Feuerwehr Dorsten

Die Brandschutzbesatzungen der hauptamtlichen Wache sicherte den fließenden Verkehr an der Einsatzstelle und stellte eine Lande- und Startsicherung, mit Unterstüzung des Rettungsdienstes, für den Rettungshubschrauber her.

Im Einsatz befanden sich neben dem Brandschutz der hauptamtlichen Wache zwei Rettungswagen, das Notarzteinsatzfahrzeug der Feuerwehr Dorsten sowie ein Rettungshubschrauber der Johanniter Luftrettung. (DH)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.