stadtinfo: Dorsten auf der Weihnachtsbaum-Kugel und im Kinderbuch

Lippebiber sind wieder unterwegs

Dorsten (pd). Die stadtinfo an der Recklinghäuser Straße bietet zahlreiche Angebote für Dorsten-Liebhaber.

Die stadtinfo Dorsten ist nicht nur Servicepartner für Freizeitaktivitäten, Eventangebote im Stadtgebiet und Informationen rund um Touristik und Gastronomie.

Lippebiber-stadtinfo
v.l.: Sabine Fischer (Leiterin der Stadtagentur), Bürgermeister Tobias Stockhoff, Imke Krause, Barbara Seppi und Heike Backhaus. Foto: André Elschenbroich

In der stadtinfo an der Recklinghäuser Straße 20 gibt es auch ein wachsendes Angebot von Souvenirs und Geschenken für Dorsten-Liebhaber. Produkte, die einen engen Bezug zur Stadt haben. Produkte, die nicht nur in der Heimat für Heimat stehen.

Bürgermeister steht auf Lippebiber

Die Büchlein der Lippe-Biber-Bande etwa werden immer beliebter. In den Büchern wird die Geschichte der Stadt Dorsten kindgerecht erzählt. Von der Buchreihe des Vereins für Orts- und Heimatkunde sind aber nicht nur Kinder schwer angetan.

Auch Bürgermeister Tobias Stockhoff hat sich schon als Fan geoutet. Die fünf Ausgaben gibt es zum Preis von je 2,50 Euro. Frau von Lippe und Flo, die Protagonisten der Lippe-Biber-Bande, sind zudem als Stoffpuppen erhältlich.

Souvenirs aus der Lippestadt

Neben Büchern und Stoffpuppen der Lippe-Biber-Bande werden in der stadtinfo auch Souvenirs wie Handtücher, Tassen, Schlüsselanhänger und Kühlschrankmagnete angeboten, auf denen das Stadtwappen und der Schriftzug von Dorsten zu sehen sind.

Passend zur sich nähernden Adventszeit gibt es seit kurzem auch eine Dorstener Weihnachtsbaum-Kugel – in knallrot und mit Aufdrucken der Kirche St. Agatha und des Alten Rathauses.

stadtinfo plant Neue Nachtwächtertouren

Ihre Heimat fußläufig und hautnah erleben können Bürgerinnen und Bürger fortan wieder bei den beliebten Nachtwächtertouren. Petra Eißing und Rolf Steinwede laden von Oktober bis März erneut zu spannenden Entdeckungsreisen durch die Gassen der Altstadt ein.

Die Führungen, die sich um die Stadtgeschichte drehen und bei denen es auch schon mal etwas gruselig werden kann, dauern circa 90 Minuten. Mit anschließendem kleinen Umtrunk im Alten Rathaus kostet die Teilnahme sieben Euro. Inklusive eines „Westfälischen Abendbrots“ aus der Metzgerei Bellendorf im Anschluss liegt der Preis bei 23 Euro. Die Termine sind bereits festgelegt.

Weitere Informationen gibt es im neuen Flyer, der in der stadtinfo an der Recklinghäuser Straße 20 ausliegt, oder im Internet auf der Seite www.stadtinfo-dorsten.de. Telefonisch ist die stadtinfo unter der Nummer 02362 303080 zu erreichen. Die Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr, samstags von 9.30 bis 14 Uhr.

Vorheriger ArtikelEhrenamtliche Seelsorger am St. Elisabeth gesucht
Nächster ArtikelPolizeimeldungen aus Dorsten
André Elschenbroich
Moin, ich bin André Elschenbroich. Vielen bekannt unter dem Namen Elsch. Der Eine oder Andere verbindet mich noch mit der WAZ, bei der ich 1988 als freiberuflicher Fotojournalist anfing und bis zur Schließung 2013 blieb. Darüber hinaus war ich in ganz Dorsten und der Region gleichzeitig auch für den Stadtspiegel unterwegs. Nachdem die WAZ dicht machte, habe ich es in anderen Städten versucht, doch es war nicht mehr dasselbe. In über 25 Jahren sind mir Dorsten, Schermbeck und Raesfeld mit ihren Menschen ans Herz gewachsen. Als gebürtiger Dorstener Junge merkte ich schnell: Ich möchte nirgendwo anders hin. Hier ist meine Heimat – und so freut es mich, dass ich jetzt als festangestellter Reporter die Heimatmedien mit multimedialen Inhalten aus unserer Heimat bereichern kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.