SV Dorsten Hardt bekommt den Oscar des Breitensports

Sportplatzolympiade gewinnt Stern in Bronze

v.l.n.r.: Ingo Hinzmann, Vorstandsmitglied der Vereinten Volksbank, Dieter Pannebäcker und Carsten Heisterkamp, Vorstandsmitglieder SV Dorsten Hardt freuen sich über den Stern.
Foto: privat

Dorsten. Glückliche Gewinner, stolze Teilnehmer, zufriedene Veranstalter: Bei „Sterne des Sports“, dem gemeinsamen Wettbewerb mit dem Deutschen Olympischen Sportbund, zeichnete die Vereinte Volksbank den SV Dorsten Hardt aus.

Der Verein gewann den Stern in Bronze für sein erfolgreiches Projekt „Sportplatzolympiade“. Bei diesem Projekt betreut der Verein jedes Jahr gut 800 Kinder eine Woche lang auf der Sportanlage. Mit dieser Auszeichnung ist der SV Dorsten Hardt auch Kandidat für den Stern des Sports in Silber. Der Stern in Silber wird demnächst auf NRW-Ebene vergeben.

SV Dorsten Hardt hat Chance auf silbernen Stern

Der Landessieger hat dabei die Chance, auf Bundesebene den goldenen Stern zu gewinnen. Die Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Volksbanken Raiffeisenbanken wird häufig auch „Oscar des Breitensports“ genannt.

Platz 2. Tanzsportverein Bottrop h.l.: Sarah Schönkecht, Kundenberaterin der Vereinten Volksbank, zweite Reihe v.l.n.r.: Denise Weise, Emily Weise, Ben Adams, Claudia Adams (Vorstand und Trainer des Tanzsportvereins)
Foto: privat

Auf Platz zwei wählte die Jury, die aus Vertretern der örtlichen Presse und der Volksbank bestand, den 1. Tanzsportverein Bottrop. Punktgleich landeten die BG Dorsten und der SSV Rhade auf dem dritten Platz.

Dritter Platz, BG Dorsten: Bildunterzeile v.l.n.r: Thomas Klings, erster Vorsitzender BG Dorsten, Ingo Hinzmann, Vorstandsmitglied der Vereinten Volksbank.
Foto: privat

Über die Siegerschecks von 1.500, 1.000 und 500 Euro freuten sich alle vier Vereine. Die vier weiteren teilnehmenden Organisationen erhielten als Anerkennung für ihren Einsatz 250 Euro für die Vereinskasse.

Dritter Platz, SSV Rhade: hintere Reihe v.l.n.r.: Jürgen Jansen, Vorstandsmitglied SSV Rhade, Maximilian Stoschek, Kundenberater der Vereinten Volksbank, Ingo Hinzmann, Vorstandsmitglied der Vereinten Volksbank.
Foto: Privat

„Wir drücken dem SV Dorsten Hardt jetzt für den Landesentscheid alle Daumen“, freute sich Ingo Hinzmann von der Vereinten Volksbank. Er gratulierte zudem allen teilnehmenden Vereinen und ihren Projektverantwortlichen: „Eine tolle Teamleistung in jedem Fall! Und weil wir den Sport in unserer Region auch weiterhin fördern wollen loben wir im nächsten Jahr wieder den Stern des Sports aus. Deshalb bitten wir Sie und alle Sportvereine in Dorsten und Bottrop weiterhin mit starken Projekten wieder zu bewerben – oder auch zum ersten Mal dabei zu sein.“ Dieses Engagement lohne sich für alle, so der Volksbank-Vorstand: „Denn Sie machen eine unverzichtbare Arbeit!“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.