Anzeige
6.9 C
Dorsten
Montag, Februar 26, 2024
Anzeige
StartFreizeitKulturGospelchor Swinging Church probt für Jubiläumskonzert

Gospelchor Swinging Church probt für Jubiläumskonzert

Veröffentlicht am

Auch in der Gemeinde St. Nikolaus ist der Chor "Swinging Church! ein gerne gesehen Gast. | Foto: privat

Durch ihre musikalischen Auftritte sowie ihrem sozialen Engagement hat sich Swinging Church damit einen festen Platz in der Dorstener Musik- und Chorszene verdient.

Dass sich fast 25 Jahre nach Gründung des Chors „Swinging Church“ alle Sängerinnen und Sänger mit großer Freude auf die drei großen Jubiläumskonzerte im Herbst vorbereiten würden, das hätten sich die Gründer Sigrid und Henning Briesemeister, Birgit und Joschka Szeleky sowie Udo Preckel sicher nicht träumen lassen. 

Proben für das Jubiläumskonzert

Seit Sommer 2021 planen, proben und organisieren alle Beteiligten hierfür mit großem persönlichem und zeitlichem Engagement. „Vom alten Klassiker über moderne, neue Arrangements bekannter Spirituals bis hin zu bislang nicht veröffentlichten, speziell für unseren Chor, die Solisten, die Band und das Projektorchester arrangierten Uraufführungen ist alles dabei“, weiß Chorleiter Hans-Jürgen Gromann.

Die fünf Gründungsmitglieder, engagierte und musikalisch begeisterte Christen der ev. Kirchengemeinde Dorsten und der kath. St. Johannes-Gemeinde, betraten damals musikalisches Neuland. Wurden Gottesdienste bis dato eher konservativ und klassisch begleitet, so konzentrierte sich der damals neu gegründete ökumenische Chor auf die Gospelmusik. Startete der Chor damals unter der Leitung von Renate Ballheimer mit 21 Sängerinnen und Sängern, so ist er unter Hans-Jürgen Gromann, der den Chor seit 1998 leitet, auf über 90 aktive Mitglieder angestiegen.

Die Vereinsgründung

Doch damit nicht genug. 2007 wurde der Kindergospelchor „Swinging Kids“ aus der Taufe gehoben, drei Jahre später gründete sich der Verein „Swinging Church Gospelchor Dorsten e. V.“. „Dadurch konnten wir bis heute über 20.000 Euro an den Kinderschutzbund, die Kambodschahilfe der St. Ursula-Schulen, die Mr. Trucker-Kinderhilfe, den ambulanten Hospizdienst, die Lebenshilfe und an viele weitere andere Gruppen und Organisationen aus der Region spenden“, berichtet Hans-Jürgen zu Recht mit Stolz.

Chorleiter Hans-Jürgen Gromann | Foto: privat

Die Highlights

Zu den anfänglichen Gottesdiensten und Gemeindefesten kamen immer mehr Konzertprojekte mit befreundeten Chören hinzu. „Besondere Highlights waren dabei das Konzert mit Kathy Kelly im Jahre 2009 in der Kreuzkirche in Hervest-Dorsten, die Jubiläumskonzerte zum 10-, 15- und 20-jährigen Bestehen des Chores, die Konzerte ‚Gospel klassisch anders!‘, erstmals mit dem Swinging-Church-Projektorchester, und die Konzertreihe ‚Das Beste aus Jesus Christ Superstar‘ mit der Adaption des Musicals von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice“, erinnert er sich. „Die Bereitschaft, bei Swinging Church nicht nur zu singen, sondern auch aktiv mitzuarbeiten, ist bei den Sängerinnen und Sängern ausgesprochen groß. Ohne das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder und Helfer wäre diese Konzertreihe aber auch nicht möglich gewesen“, fährt Hans-Jürgen fort.

Das Repertoire

Mehr als 150 verschiedene Stücke in verschiedensten Sprachen, wie beispielsweise Schwedisch, Spanisch oder afrikanischen Dialekten umfasst das Liederspektrum des Chores, Schwerpunkte sind jedoch weiterhin deutsch- und englischsprachige Texte. Klassische Spirituals, Medleys verschiedener Genres, Filmmusiken, Auszüge aus Musicals und aktuelle Pop-Songs mit christlichen Inhalten sind heute fester Bestandteil des Repertoires. Hinzugekommen sind über die Jahre eine ganze Reihe von eigenen Kompositionen und Arrangements bis hin zu der vollständigen Vertonung einer Messe und der Weihnachtsgeschichte durch den Chorleiter Hans-Jürgen Gromann.

Eine Gemeinschaft weit über das Singen hinaus

Mit Beginn der Corona-Pandemie begann auch für Swinging Church eine herausfordernde Zeit. Persönliche Treffen mit einer großen Gruppe waren lange Zeit nicht mehr möglich, digitale Proben scheiterten an der Umsetzung. Dennoch war der persönliche Einsatz vieler Mitglieder sowie die Unterstützung durch die Kirchengemeinden weiterhin stark vorhanden und trug dazu bei, dass Swinging Church gestärkt und mit neuen Chormitgliedern aus der Pandemie hervorging. So proben die Sängerinnen und Sänger zurzeit nicht nur für die anstehenden Konzerte, sondern freuen sich neben dem nach jeder Chorprobe obligatorischen Beisammensein nun auch wieder auf die Afterwork-Partys sowie auf gemeinsame Sommerfeste.

Durch ihre musikalischen Auftritte sowie ihrem sozialen Engagement hat sich Swinging Church damit einen festen Platz in der Dorstener Musik- und Chorszene verdient.

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Schreinerei Grewing: Ein Stück Sicherheit in unsicheren Zeiten

Die Schreinerei Grewing aus Schermbeck bietet in Zeiten, in denen es immer häufiger zu Einbrüchen kommt, innovative und maßgeschneiderte Lösungen für die Sicherheit in...

NEUSTE ARTIKEL

SSV Rhade C1 kämpft mit harten Gegnern

Die C1 des SSV Rhade hatte seine ersten Spiele der Saison. Dabei musste sich die Mannschaft mit starken Gegnern messen. Spielbericht 1: SSV Rhade C1 gegen...

Kinderformation des TSZ Royal Wulfen erfolgreich in Ibbenbüren

Der Start der Jüngsten im TSZ Royal Wulfen ist geglückt. Beim Tanzturnier in Ibbenbüren ertanzte sich die Formation Pepperoni einen tollen 4. Platz im großen Finale....

Ehrenamtspreis 2024: Anerkennung für Engagement in Städtepartnerschaften

Am Wochenende wurde der Ehrenamtspreis 2024 verliehen. Dabei wurden fünf Ehrenamtliche stellvertretend für ihre Organisationen für ihr herausragendes Engagement in Dorsten belohnt. Beim Jahresempfang 2024 der...

Schlagerschlampen bringen den Treffpunkt Altstadt zum Beben

Am Samstagabend (24. Februar) fand im Treffpunkt Altstadt das heiß ersehnte Konzert der rockigen "Schlagerschlampen" statt. Die selbsternannten “Kings of SchlaRock” brachten den Saal mit...

Klick mich!