Individuelle Beratung am Donnerstag, 26. September, von 9 bis 13 Uhr

Dorsten. Zurück in den Beruf – aber wie?

Vor allem nach einer längeren Familienphase stellen sich viele Frauen die Frage nach ihren Chancen auf dem Arbeitsmarkt und nach Möglichkeiten, Beruf mit Kinderbetreuung oder Pflege künftig unter einen Hut zu bekommen, nach Bewerbungsstrategien und geeigneten Qualifizierungsmaßnahmen.

Der eigene berufliche Abschluss liegt manchmal lange zurück und es ist klar, das Wissen von einst entspricht nicht mehr den heutigen beruflichen Anforderungen.

Berufliche Neuorientierung

Manchmal haben sich während der beruflichen Auszeit die eigenen Interessen geändert, so dass eine berufliche Neuorientierung angestrebt wird. Für andere geht vor allem es darum, Wege zu finden, einen Teilzeitwunsch zu realisieren oder erworbene Qualifikationen erfolgreich einem Arbeitgeber darzustellen.

Als Unterstützung im Vorfeld des beruflichen Wiedereinstiegs bietet Dorstens Gleichstellungsbeauftragte Vera Konieczka in Kooperation mit der Familienbildungsstätte Dorsten/Marl die Möglichkeit einer individuellen Beratung an am Donnerstag, 26. September, von 9.00 bis 13.00 Uhr in der Familienbildungsstätte, Beethovenstraße 1 (die Familienbildungsstätte befindet sich seit kurzem in der umgebauten, früheren St. Johanneskirche an der Marler Straße, der Eingang liegt zur rückwärtigen Beethovenstraße).

Anmeldungen und Terminvergabe für die individuelle Beratung an diesem Vormittag unter der Rufnummer 02362 66 34 20 (Gleichstellungsstelle) oder per E-Mail an [email protected].

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.