Für die erste Herrenmannschaft vom BSV Wulfen sind sie wichtige Unterstützer. Und zusammen mit den heimischen Fans bei den Heimspielen der Münsterland Baskets für bebende Hallenböden.23

Trainingsmühen sollen sich auszahlen

Was von außen betrachtet einfach und cool aussieht, hat hinter den Kulissen zuvor jede Menge harte Arbeit gefordert. Und die soll sich nun auszahlen. Das hoffen zumindest die beiden Trainer Jasmin Matthöver und Tim Hellmann, die mit Unterstützung Anna Brockmann gleich 13 Auftritte in acht Kategorien gemeldet haben.

Jasmin Matthöver, selbst begeisterte und aktive Cheerleaderin, verriet in einem Gespräch mit unserer Redaktion, dass sie sich sehr auf das Wochenende freue und sie sich gute Chancen auf Qualifikationen zur Deutschen Meisterschaft für Ihre Schützlinge ausrechnet.

Von Stunts über Dancer zu Individualisten

Los geht’s für den Großteil der derzeit circa 60 aktiven Mitglieder bereits sehr früh am morgigen Samstag. Bereits um 8 Uhr morgens trifft sich der Tross an der Mattäusschule in Wulfen, um letzte Vorbereitungen für die gemeinsame Fahrt nach Mülheim zu treffen. Dort starten dann zunächst die 12-16 jährigen Juniors und die Seniors (altersmäßig ab 16 Jahren aufwärts) am Samstag, während die Peewees – also die Kleinsten zwischen fünf und zwölf Jahren – und die Dancer einen Tag später „auf die Matte müssen“.

Von Seiten des BSV kann sich die Starterliste durchaus sehen lassen: Neben den so genannten „All-Girl-Groupstunts“, den rein weiblichen Gruppen bestehend aus jeweils fünf Aktiven Sportlerinnen, verfügen die Wulfener auch über gemischte Teams – sogenannte CoEd Teams – bestehend aus zwei oder mehr Mitgliedern. Zusätzlich dazu sind die BSV-„Double Dancer“ in allen Altersklassen vertreten und haben zusätzlich noch einen U-17 Partner Stunt gemeldet.

Eine Bühne für Cheerleader – der Presentation-Cup

Zeitgleich mit der Landesmeisterschaft wird auch der diesjährige offene „Presentation-Cup“ ausgetragen. Ein Wettbewerb, bei dem die Regeln etwas gelockert werden. So bekommen gemischte Teams aus den Altersklassen Peewee, Juniors und Seniors eine Bühne, um gemeinsam ihre Kreativität zu präsentieren. Auch in diesem Cup sind die Wulfener Vereinsfarben durch Starts unter anderem solo in der Kategorie „Individual“ (Einzelwettkampf) sowie mit Group Stunts gleich mehrfach vertreten.

Interessenten gern gesehen

Wer selbst einmal in die Welt der „Flyer“ und „Bases“ hereinschnuppern möchte, kann dies jeder Zeit in den Turnhallen der Albert-Schweitzer-Schule (Samstags) sowie der Wulfener Mattäusschule (Sonntags) tun. Dann trainieren die Cheerleader in den drei Altersklassen „Peewees“ (5 bis 12 Jahre), „Juniors“ (11 bis 16 Jahre) und den „Seniors“ (16 bis 99 Jahre).

Interessierte melden sich vorab bei den Trainern unter  Tel.: 0157/37348786 oder Tel.: 0157/78981359.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.