Anzeige
12.9 C
Dorsten
Samstag, Juni 22, 2024
Anzeige
StartLokalesDorstenAnni Kappenberg mit Ehrennadel ausgezeichnet

Anni Kappenberg mit Ehrennadel ausgezeichnet

Veröffentlicht am

Netzwerk „Dorsten liest vor“ – Koordinatorin Anni Kappenberg mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet

Anni Kappenberg, Mitbegründerin sowie 15 Jahre lang Vorsitzende und Koordinatorin des Netzwerks Lesepaten, wurde am Donnerstag im Cornelia-Funke-Baumhaus von Bürgermeister Tobias Stockhoff mit der Ehrennadel der Stadt in Gold ausgezeichnet.

Nach den erschreckenden Ergebnissen der damaligen PISA-Studie initiierten Anni Kappenberg und Dr. Horst Grothus mit Unterstützung des Jugendamtes im Jahr 2002 das „Netzwerk Dorsten liest vor“.

(v.l.) Bürgermeister Tobias Stockhoff, UBP-Fraktionsvorsitzende Nadja Pleßmann, Anni Kappenberg mit der Verleihungsurkunde der goldenen Ehrennadel, FDP-Fraktionschef Tristan Zielinski, Altbürgermeister Lambert Lütkenhorst als Vorsitzender des Cornelia-Funke-Baumhauses.Foto: Stadt Dorsten

70 Lesepaten

Mittlerweile besuchen bis zu 70 Lesepaten die Grundschulen und Kindertagesstätten flächendeckend im gesamten Stadtgebiet. Dort treten sie nicht als Lehrer oder Pädagogen auf, sondern wollen Kinder die Freude am Lesen und an Geschichten vermitteln.
Anni Kappenberg, selbst ein großer Fan von klassischen Märchen, hat in hohem Maße dazu beigetragen, dass die Bedeutung des Lesens in Dorsten bewusst wahrgenommen wird. Dabei ist es ihr auch wichtig, dass die ehrenamtlichen Lesepaten durch Workshops auf ihre Arbeit vorbereitet werden, um Kindern durch Lesen eine Basis für ein selbstbestimmtes Leben zu geben.

Ausbildungsleiterin

Daneben erhält das Netzwerk die Unterstützung von der Stiftung Lesen Hier hat sich Anni Kappenberg zur Ausbildungsleiterin weitergebildet.
Nach vielen Jahren, in denen Anni Kappenberg mit viel Herzblut und großem Engagement das Netzwerk „Dorsten liest vor“ ausbaute, wird sie zwar Lesepatin bleiben, die Koordinationsaufgabe jedoch in die Hände eines neuen Teams legen. Möchte sie sich aus Altersgründen zurückziehen und ihr Ehrenamt in andere Hände legen. Leider gestaltet sich diese Übergabe sehr schwierig. Mittlerweile gibt es drei Interessentinnen, die jeweils Teilaufgaben übernehmen.

Anni Kappenberg dankte für die Auszeichnung, die sie ausdrücklich als Ehrung auch für ihre „begeisterten Mitstreiter“ entgegennahm und als Ausdruck dafür, „dass die Stadt uns von Anfang an gut begleitet hat.“

Altbürgermeister Lambert Lütkenhorst als Vorsitzender des Cornelia-Funke-Baumhauses gratulierte Anni Kappenberg zu der besonderen Ehrung: „Wir haben allen Grund, für Ihr Engagement Danke zu sagen.“

 

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Gewerbegebiet Dorsten-Ost: Ein Erfolgsmodell für Handel, Handwerk und Logistik

Einige Jahrzehnte später ist es immer noch ein Beispiel für eine etablierte und gut ausgebaute Adresse für Handwerk, Handel und Dienstleistungen.Wer von der Feldmark...

NEUSTE ARTIKEL

Neue historische Schrift widmet sich der Herz-Jesu-Kirche

In der Schriftenreihe „Westfälische Kunststätten“ ist ein neuer Band über die Herz-Jesu-Kirche in Deuten erschienen. Die Vorstellung der Broschüre ist am 5. Juli. Sie widmet...

Aktuelle Tempokontrollen in Dorsten bis 30. Juni

Mit mobilen Tempokontrollen geht die Stadt Dorsten wieder gegen Raser im Stadtgebiet vor. Zur besseren Transparenz werden die Kontrollen im Vorfeld stets angekündigt. Die Radarwagen der...

Kanalarbeiten: Halbseitiges Parkverbot auf dem Alten Postweg

Für Arbeiten an der Kanalisation wird auf einem Teilstück der Straße Alter Postweg vorübergehend ein halbseitiges Parkverbot verhängt. In der kommenden Woche (25. bis 29. Juni)...

Bahnübergang Deuten wird ausgebaut: Sperrung des Deutener Weges

Der Deutener Weg wird vom 26. bis 28. Juni auf einem Teilstück voll gesperrt. Grund sind die laufenden Arbeiten an den Bahnübergängen. Eine Umleitung ist...

Klick mich!