(pd). Am gestrigen Abend wurde die Feuerwehr Dorsten zur L 608 alarmiert. Im Kreuzungsbereich Wulfener Straße/Rekener Straße war es zu einem Verkehrsunfall zwischen drei Fahrzeugen gekommen.

Aufgrund der unbekannten Erstmeldung wurde eine große Anzahl von Einsatzmitteln zur Einsatzstelle entsandt. Das eingebaute Notrufsystem eines der beteiligten Fahrzeuge hatte selbständig Alarm ausgelöst und die Hersteller-Notrufleitstelle informiert.

Dorsten Lembeck
Foto: Feuerwehr

Anhand der mitgesandten GPS-Daten konnte die Einsatzstelle durch die Kreisleitstelle in Recklinghausen ermittelt werden. Trotz der hohen Sachschäden an den Fahrzeugen waren glücklicher Weise keine Personen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt.

Im Einsatz befanden sich neben der hauptamtlichen Wache der Feuerwehr Dorsten die Löschzüge Hervest I, Lembeck und der Löschzug Klein-Reken sowie Rettungsmittel aus Dorsten, Schermbeck und Borken. (DH)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.