Anzeige
3.2 C
Dorsten
Mittwoch, April 17, 2024
Anzeige
StartFreizeitKulturVon Abba bis Zappa - 4. Vinylbörse in Dorsten

Von Abba bis Zappa – 4. Vinylbörse in Dorsten

Veröffentlicht am

Alte Pressungen bei Sammlern beliebt

Die 4. Vinylbörse in der Dorstener Lohnhalle am Samstag zog zahlreiche Liebhaber und Sammler, die auf der Suche nach einer Rarität waren, an.

Die rund 20 gewerblichen, teils privaten Aussteller hatten alle Sparten der Musikgeschichte aus den letzten Jahrzehnten im Angebot. Wer hier etwas Außergewöhnliches suchte, durfte dann auch schon mal tiefer in die Tasche greifen und mehr als 100 Euro hinblättern. 
Obwohl ab der 80-ziger Jahren die Ära der Vinylplatte endgültig beendet zu sein schien und die CD ihren Siegeszug antrat, schwört ein kleiner Kreis immer noch auf den Sound der Schallplatte.

Alte Pressung
Die „große Schwarze“ steht wieder hoch im Kurs. Besonders Erstpressungen aus den 70-ziger Jahren. Und wenn dann noch Polydor oder Philips drauf steht und es sich um eine Erstauflage aus London etc. handelt, dann hat der Sammler schon etwas Feines.

Worauf Sammler besonders achten, sind die alten Pressungen. Die seien zwar dünn, aber dafür sehr präzise geschnitten und gepresst und haben kaum Hintergrundgeräusche, erklärte ein Besucher.  Die heutigen Pressungen von 180 Gramm bestimmen also nicht unbedingt den „guten Ton“.

Kein Markt für Deutsche Schlager

Sammler, die noch alte Platten im Keller haben und der Meinung sind, da könnte doch das eine oder andere Schätzchen dabei sein, sollten wissen: Deutsche LP´s und Singles gehen gar nicht.
„Deutscher Schlager, deutsche Volksmusik und Klassik ist das, wo die meisten Händler anfangen zu stöhnen, denn es gibt keine Interessenten dafür“, so Dirk Borrmann, Händler aus Köln. Klassik wird zum Beispiel tonnenweise nach Japan verschifft, weil es dort dafür noch einen Markt gibt. Vielleicht noch ein paar Raritäten, wofür sich die Holländer interessieren, aber in Deutschland sei damit kein Geld mehr zu machen.
Der Wert eines Vinyls hängt aber noch von weiteren Faktoren ab. Der Zustand des Covers und der gute Zustand der Schallplatte spielen beim Preis eine große Rolle, denn je besser die Soundqualität noch ist und je weniger Kratzer auf der Platte sind, desto mehr Wert, sprich Geld, bring das Sammlerstück. Darüber hinaus sollte das Lable ebenfalls noch gut erhalten sein. Besonders Erstauflagen sind begehrt, im Gegensatz zu Nachproduktionen und farbige Vinyls aus Korea. Petra Bosse

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Meetz-Buss: Messe „Bauen & Wohnen“ Creativquartier Fürst Leopold 

Mario Meetz informiert am 13. und 14. April rund um die Themen  Heizung, Sanitär und Klimatechnik  „Wir nutzen seit vielen Jahren die Baumessen in Dorsten,...

NEUSTE ARTIKEL

TSG-Dorsten sucht neue Heimat

Der Verein TSG-Dorsten sucht ein neues Zuhause. Nach vier Jahr müssen sie ihr Tanzstudio an der Bochumer Straße bis Ende April verlassen. „Es ist schon traurig“,...

Glasfaser: Sperrung am Südwall für neue Übergabestation

Seit Dezember vergangenen Jahres koordiniert die Westnetz im Auftrag der Westconnect den Ausbau der Glasfaser in Dorsten. Bisher haben die Bauleute rund fünf Kilometer Glasfaserleitungen...

Drei Hendriks hören auf: Altstadtschützen wählen neuen Vorstand

Am Freitagabend fand die diesjährige Generalversammlung der Dorstener Altstadtschützen statt. Im Pfarrheim der Pfarrei St. Agatha gab es dazu musikalische Unterstützung der Erler Jäger. Neben dem...
00:01:10

Abiturprüfungen haben begonnen – Bürgermeister wünscht Glück

Bürgermeister Tobias Stockhoff wünscht den Abiturientinnen und Abiturienten viel Erfolg für die anstehenden Abiturprüfungen. In Nordrhein-Westfalen beginnen am Dienstag (16. April) die Abiturprüfungen. Bürgermeister Tobias Stockhoff...

Klick mich!