Anzeige
9 C
Dorsten
Freitag, März 1, 2024
Anzeige
StartLokalesDorstenWie steht es um den Hochwasser- und Starkregenschutz in Dorsten?

Wie steht es um den Hochwasser- und Starkregenschutz in Dorsten?

Veröffentlicht am

Eine Antwort auf diese Frage soll jetzt gebündelt von der Verwaltung bekommen. Die CDU will per Ratsantrag eine Prüfung in Auftrag geben.

Kann das in Dorsten auch passieren? Nicht wenige Bürger*innen dürften sich diese Frage nach den Flutkatastrophen in Eifel, Sauerland und Bayern gestellt haben.

Den Versuch einer Antwort soll die Stadtverwaltung liefern. Die CDU will durch Ratsbeschluss einen Bericht zum Stand des Hochwasser- und Starkregenschutzes in Dorsten erwirken.

Aktueller Sachstand gefordert

Dabei geht es der Fraktion in erster Linie um einen „aktuellen Sachstand der Gefahrenbewertung“, heißt es im Antrag. Die Verwaltung soll dafür etwa die Gewässer Lippe, Hambach, Schölzbach oder Wienbach in den Blick nehmen. Überprüft werden soll auch, ob eine Überlastung der Kanalisation möglich sei. Außerdem will die CDU wissen, wie es um die Katastrophenvorsorge (zum Bespiel durch Sirenen) bestellt ist.

„Bürgerinformationskampagne“

Die Verwaltung soll auch erste Vorschläge für eine „Bürgerinformationskampagne“ vorlegen. Darin solle es um die „aktuellen Einstufungen des Stadtgebiets hinsichtlich Überflutungsgefahren und zu generellen Möglichkeiten zum Selbstschutz vor Hochwassergefahren“ gehen.

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

kWhoch2 überzeugt mit innovativen Energielösungen

Zu Beginn des Jahres hat in Schermbeck das innovative Unternehmen kWhoch2 seine Geschäftstätigkeit aufgenommen. Gegründet wurde es von Dennis Kaiser, Nick Weidemann und Lukas...

NEUSTE ARTIKEL

Wärmepumpen: Weg zu Unabhängigkeit & niedrigen CO2-Werten

Die Wärmepumpe als Problemlöser. In Anbetracht des vergangenen milden Winters und der dennoch stark gestiegenen Heizkosten suchen viele Menschen nach Alternativen, um sich von den...

TV Feldmark: Generationenwechsel nach 40 Jahren

Am vergangenen Sonntag versammelten sich die Mitglieder des TV Feldmark zu ihrer turnusmäßigen Jugend- und Generalversammlung für das Jahr 2024. Dieser Termin markierte nicht nur...

Vestische: Streik am 29. Februar und 1. März

Der Busverkehr in Dorsten ist am 29. Februar weitgehend zum Erliegen gekommen. Grund ist der Streik der Gewerkschaft ver.di im Öffentlichen Personennahverkehr. Erst am 2....

Intersport Kösters: Erfolgreiche Eröffnung in den Mercaden Dorsten

Das Interesse war groß: Schon vor der offiziellen Eröffnung von Intersport Kösters hatten sich trotz des Wochentages einige Menschen in den Mercaden Dorsten versammelt. Sie...

Klick mich!