Wölfe erlegen Elefanten / BSV Wulfen siegt knapp

BSV Wulfen – Grevenbroich Elephants
Foto: Nico Pal

Sieg hing am seidenen Faden

Wulfen (pd). Keine 48 Stunden nach der Derby-Niederlage in Herten hat Aufsteiger BSV WULFEN am Sonntag gegen die Grevenbroich Elephants in die Erfolgsspur zurückgefunden.

Das 73:70 (26:26) gegen den Pokalfinalisten der Vorsaison hing aber am seidenen Faden. Im Schlussviertel holten die Wölfe vor 300 Zuschauern in der heimischen Gesamtschulhalle einen 12-Punkte-Rückstand (46:58 in der 31. Minute) noch auf.

Matchwinner waren neben dem überragenden US-Spielmacher Bryant Allen (30 Punkte) und Center Routinier Michael Haucke (16 Punkte, 13 Rebounds) die beiden 19-jährigen Nils Peters und Alexander Winck.

Peters versenkte beim Stand von 67:67 in der Schlussminute einen ganz wichtigen Dreier. Winck behielt 10 Sekunden vor Ende beim 71:70 an der Freiwurflinie die Nerven und verwandelte zum 73:70.

Bis dahin war es aber ein im Vergleich zur Vorwoche zwei Klassen schwächeres Spiel der Wulfener. Gegen einen erschreckend schwachen Gast hätte der BSV nach dem ersten Viertel höher als nur 18:13 führen müssen.

Es folgte aber das schwächste BSV-Viertel der Saison – 8:13 im zweiten. Die Wurfquoten zur Pause (26:26) waren bei beiden Teams katastrophal.

Deutliche Halbzeitworte von BSV-Trainer Gary Johnson verfehlten erst einmal ihre Wirkung. Bei den Elephants, die in Wulfen mit der dritten Niederlage im dritten Spiel einen klassischen Fehlstart hinlegten, dreht der Ex-Wulfener Ryon Howard (2 Punkte in Hälfte eins) plötzlich auf.

Seine drei Dreier und sein Dunking sorgten für das 52:42 aus Gäste-Sicht. Zudem traf mit David Feldmann (4 von 6 Dreiern) ein weiterer Ex-Wolf an alter Wirkungsstätte stark.

Aber im Schlussviertel stemmte sich der BSV, angetrieben von ihren lautstarken Fans, gegen die erste Heimniederlage. Bryant Allen war nicht mehr zu stoppen, markierte 13 Punkte. Zum 60:60, 65:65 und 67:67 glich der Amerikaner aus, doch die erste Wulfener Führung seit dem 32:31 in der 23. Minute ging auf das Konto von Nils Peters – 50 Sekunden vor Ende.

Peters hatte wie schon in Herten den kranken Hendrik Bellscheidt ersetzt und seine Feuertaufe in der 1. Regionalliga mehr als bestanden.

Das Projekt „Jugend forscht“ beim BSV und seinem Trainer Gary Johnson mit Co-Trainer Philipp Mazur wurde am dritten Spieltag zum zweiten Mal belohnt. Mehr als die Hälfte der Spielzeit von 200 Minuten erhielten U22-Spieler des BSV mit Nils Peters, Sadiq Ahagbe, Lukas van Buer, Jonas Kleinert und Alexander Winck.

Am kommenden Samstag steht um 18 Uhr in Recklinghausen das nächste Vest-Derby an. Während Aufsteiger Wulfen sich in den Play-off-Rängen festgebissen hat, ist Citybasket wie Grevenbroich mit drei Niederlagen an den ersten drei Spieltagen in die Saison gestartet.

BSV: Silic, Winck (4), S. Landwehr, Allen (30/3), Ajagbe (0, 5 Reb.), Terboven, Kleinert (9/1), Haucke (16, 13 Reb.), Vadder, van Buer, Piechotta (5), Peters (9/1). Elephants: Thomas (4), Ebiballari, Boldt (4/1), Janoschek (2), Königs, Garridd Foz (19/4), Voca (0, 6 Reb.), Becker (7/1), Markert, Howard (19/5, 8 Reb.), Feldmann (15/4). SR: Mike Schupke, Daniel Bedu. Zuschauer: 300.

Quelle: BSV Wulfen

Vorheriger ArtikelSpaß, Spiel und Spannung beim Dorstener Weltkindertag
Nächster ArtikelLittle Joe Gottesdienst für Kinder in Hervest
André Elschenbroich
Moin, ich bin André Elschenbroich. Vielen bekannt unter dem Namen Elsch. Der Eine oder Andere verbindet mich noch mit der WAZ, bei der ich 1988 als freiberuflicher Fotojournalist anfing und bis zur Schließung 2013 blieb. Darüber hinaus war ich in ganz Dorsten und der Region gleichzeitig auch für den Stadtspiegel unterwegs. Nachdem die WAZ dicht machte, habe ich es in anderen Städten versucht, doch es war nicht mehr dasselbe. In über 25 Jahren sind mir Dorsten, Schermbeck und Raesfeld mit ihren Menschen ans Herz gewachsen. Als gebürtiger Dorstener Junge merkte ich schnell: Ich möchte nirgendwo anders hin. Hier ist meine Heimat – und so freut es mich, dass ich jetzt als festangestellter Reporter die Heimatmedien mit multimedialen Inhalten aus unserer Heimat bereichern kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.