Der Weltkindertag 2019 lockte tausende Besucher am Sonntag in die Innenstadt

Weltkindertag Dorsten 2019

Dorsten. Wer die Welt aus Kinderaugen sieht, nimmt sie mit einem Mal ganz anders wahr: Voller Wunder, Zauber und Abenteuer.

Weltkindertag Dorsten 2019

Wir Kinder haben Rechte

So verwandelte sich Dorsten am Sonntag beim Kinderfest unter dem Motto „Wir Kinder haben Rechte“ in eine Welt für Kinder.

Rund um den Wallgraben, den Platz der Deutschen Einheit, bei Dr. Schlotmann und dem Schulhof vom St. Ursula-Gymnasium gab es ein buntes Programm, bei dem sie sich austoben konnten. 

Weltkindertag Dorsten 2019

Sie bastelten Traumfänger, probierten sich im Bullen-Reiten aus und angelten Enten – und schauten Zauberer Andre S. bei seinem Handwerk zu.

Weltkindertag Dorsten 2019

Engagiert und liebevoll hatte die Mr. Trucker Kinderhilfe hinter den Kulissen in Kooperation mit dem Kinderschutzbund Dorsten, dem Arbeitskreis Dorsten und dem Arbeitskreis Jugend alles vorbereitet und verteilte fleißig Kinderpässe. Ein Kind nach dem anderen kam, holte sich eins ab – und entdeckte den aufgebauten „Spielpark“. Konzentration, Geschick und Geduld waren gefragt.

Dorsten Weltkindertag 2019

Beim heißen Draht war ein ruhiges Händchen gefragt. Kleinere Kinder fuhren durch den Bobbycar-Parcours und drehten am Glücksrad. Auch Vereine und Initiativen wie das THW, aber auch das Atlantis und die verwandelten den Tag in ein schönes Erlebnis für die Kleinen, die die Zukunft sind.

Fotos: Marie-Therese Gewert

Weitere Infos auch unter

Vorheriger Artikel111 Teilnehmer bei Foto-Expedition in Dorsten
Nächster ArtikelWölfe erlegen Elefanten / BSV Wulfen siegt knapp
Marie-Therese Gewert
Hallo, ich bin Marie. Schon während meines Studiums in Journalismus und Public Relations an der Westfälischen Hochschule schlug mein Herz für die Geschichten der Menschen. Als freie Mitarbeiterin war ich während meines Studiums stets für die WAZ Dorsten unterwegs. Danach zog es mich nach Kassel zum Volontariat bei der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen, kurz HNA. Nachdem ich in einer Kommunikationsagentur in Düsseldorf tätig wurde, entschied ich mich im Mai 2018 für die Selbstständigkeit. Seither arbeite ich für verschiedene Auftraggeber, journalistisch und beratend. Ich schreibe für dorsten-online.de, weil die Plattform von Menschen aus der Heimat für Menschen aus der Heimat gemacht wird. Ich freue mich, Sie mit Beiträgen und Informationen aus der Region versorgen zu dürfen. Anregungen, Fragen und Hinweise nehme ich gerne entgegen. Marie-Therese Gewert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.