Shetlandpony Ella von Wölfen in Hünxe gerissen

In der Nacht vom 3. auf den 4. Januar 2021 wurde das zweite Pony im Schermbecker Wolfsgebiet vom Wolf oder der Wölfin Gloria von Wesel gerissen.

Das siebenjährige und rund 150 kg schwere Shetlandpony Ella stand auf einer Wiese in Hünxe am Hardbergweg.

Wie auch bereits bei dem 28-jährigen Pony Topolino in Kirchhellen, welches Ende Oktober tot auf der Weide gefunden wurde (wir berichteten), wurde das Tier durch einen Kehlbiss getötet und erneut zum Fraß rund acht Meter über die Wiese gezogen.

Wolf in Schermbeck reisst Shetlandpony Pony
Foto: Bürgerforum Gahlen Wolf

Allerdings gibt es hier laut BürgerForum Gahlen Wolf keinen Herdenschutz für Großtiere, sprich keine Vorgaben von LANUV für Großvieh (Pferde, Rinder, Ponys), die vorgeschrieben sind.

„Aufgrund der großen Menge Fraß von etwas 20 kg Fleisch und der Verschleppung des 150 kg schweren Kadavers gehen wir davon aus, dass mehrere Wölfe an dem Riss beteiligt waren“, so Eckhard Vornbrock vom Bürgerforum Gahlen Wolf.

Das Shetlandpony Ella stand auf auf einer Weide, die 20 Meter von der nächsten Wohnbebauung entfernt war.

LANUV war ab 14 Uhr vor Ort und entnahm die Proben für eine DNA-Analyse.

Bei neuen Erkenntnissen zu diesem Vorfall, werden wir weiter berichten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.