Anzeige
12.2 C
Dorsten
Sonntag, März 3, 2024
Anzeige
StartAllgemein70.000 Impfungen in einem Jahr - Kommunale Impfangebote sind beendet

70.000 Impfungen in einem Jahr – Kommunale Impfangebote sind beendet

Veröffentlicht am

Mit der einer Impfaktion im Kreishaus endete das kommunale Impfangebot im Kreis Recklinghausen im Dezember 2022. Landrat Bodo Klimpel dankt dem Team vom Deutschen Roten Kreuz

30 Mitarbeiter der Koordinierenden COVID-Impfeinheit KoCI) und viele externe Partner hatten seit November 2021 über 70.000 Impfungen durchgeführt.

Nach der Schließung der zentralen Impfzentren haben die KoCI das kommunale Impfangebot koordiniert. Die Bestellung der Impfstoffe für die Impfstellen, Organisation von Personal und zum großen Teil auch die Durchführungen der unterschiedlichen Impfangebote lag gut ein Jahr lang in den Händen des Teams.

Impfen-Kreis-Recklinghausen-endet
Ein Dankeschön für das Team des DRK Kreisverbands Recklinghausen überreichte Patrick Hundt, Leiter des kommunalen Impfgeschehens (rechts im Bild), an DRK-Vorstand Christoph Behrenspöhler beim letzten Impftermin an der Kölner Straße in Recklinghausen. Foto: Kreis

Elf Impfstellen im Kreis

In der Hochphase im letzten Winter und Frühjahr gab es im Kreis elf Impfstellen, um die sich die KoCI gekümmert haben. Hinzu kam eine Vielzahl von Impfaktionen an zentralen Stellen in den Städten.

In den letzten Wochen ist die Nachfrage nach Impfungen in kommunalen Impfstellen deutlich zurückgegangen. Das hat sich sowohl an der letzten verbliebenen Impfstelle beim Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Recklinghausen, an der Kölner Straße ebenso gezeigt wie bei den mobilen Impfangeboten. In den anderen Kreisen und kreisfreien Städten war die Resonanz ähnlich. Darum hat die Landesregierung entschieden, die Impfungen gegen das Coronavirus nun komplett durch die Ärzte und Apotheken durchführen zu lassen.

„Allen Helfern, Ärzten, Medizinischen Fachangestellten und insgesamt allen Mitwirkenden im kommunalen Impfgeschehen, ganz herzlichen Dank. Sie haben ganze Arbeit und einen wertvollen Beitrag zur Pandemiebekämpfung geleistet“, sagt Landrat Bodo Klimpel. „Ein besonderer Dank gebührt dem Team vom Deutschen Roten Kreuz, das bis zuletzt auch bei den Impfungen ein verlässlicher Partner an unserer Seite ist.“

Ins neue Jahr geht die KoCI mit einem vierköpfigen Team. Das Land hat vorgesehen, dass es weiterhin eine kleine Einheit gibt, die im Bedarfsfall in Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten Impfungen von größeren Gruppen koordinieren können.

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Neuer Ankermieter für die Mercaden Dorsten: Intersport Kösters feiert große Eröffnung

Endlich ist es soweit: Intersport Kösters öffnet seine Türen in den Mercaden Dorsten. Am kommenden Donnerstag, den 29. Februar, findet die offizielle Neueröffnung statt,...

NEUSTE ARTIKEL

#79 Glosse von Anke

Der Alltag ist schon ernst genug. Deswegen serviert die Dorstenerin Anke Klapsing-Reich zum Wochenende eine Portion Heiterkeit. Vergnügliche Episoden aus dem Berufs- und Familienleben. Denn mit...
00:03:12

#177 News der Woche: Crowdfunding für den Wappenbaum

Willkommen zur 177. Folge des Dorsten Podcast. In der aktuellen Ausgabe spricht Moderatorin Sabrina Czupiol u.a. über den Start der Spendenaktion zu Erneuerung des Wulfener...

Oldtimerfreunde schaffen ein Insektenhotel der Extraklasse

Über Wohnungsmangel müssen sich Insekten in Lembeck ab sofort weniger Sorgen machen: Dank der Oldtimerfreunde wartet nun ein riesiges Insektenhotel am Busbahnhof auf sie. Am...

Wulfener Soldaten beim Soldatengottesdienst in Münster

Mit welchen Herausforderungen sind Soldatinnen und Soldaten während ihres Dienstes konfrontiert? Dies war Thema einer Predigt im St.-Paulus-Dom Münster im Rahmen des jährlichen Internationalen Soldatengottesdienstes....

Klick mich!