Über 1.000 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs

Nachtrag zur Pressemitteilung von Gestern: „Über 100 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs – Zwischenbilanz der Kontrollen auf den Autobahnen“

Polizisten kontrolliertenam gestrigen Dienstag in der Zeit von 7 bis 20 Uhr auf den Autobahnen im Zuständigkeitsbereich 24.128 Fahrzeuge. Im Fokus der Kontrollen standen insbesondere die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, des Sicherheitsabstandes und Handy-Verstöße. Die Beamten ahndeten bis zum Abend insgesamt 1.121 Geschwindigkeits-, 353 Abstands- und 12 Handyverstöße. Acht Fahrer waren nicht angeschnallt. Zudem untersagten die Einsatzkräfte sieben Sattelzugfahrern nach Verstößen gegen das Gefahrgutrecht die Weiterfahrt.

Text: Pressestelle Polizei Münster

Archivfoto 2009: Bludau

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.