Heimatverein organisiert ersten Adventszauber

Wulfen. Märchen und Magie leben beim ersten Adventszauber in Wulfen auf. Ein ganz eigener Charme wird spürbar. Fernab vom typischen Weihnachtsmarkttrubel und mit Liebe fürs Detail hat der Heimatverein Wulfen alles vorbereitet.

„Unsere Erwartungen wurden mehr als übertroffen“, freut sich Elli Vadder, die gute Seele vom Heimatverein. Sie hat den Markt ins Leben gerufen. „Hier ist es klein, aber fein“, betont sie. Zur Premiere an diesem Wochenende stimmt alles. Selbst die Sonne schaut kurz vorbei. Ein Zeichen dafür, dass der Adventszauber unter einem guten Stern steht.

Ein kleines Stück Glück schmieden

An einer Stelle wird Handwerkskunst präsentiert. Besucher können selbst kleine Hufeisen schmieden. Sie hämmern auf das Eisen, um es dann in die Glut zu halten.

Hier konnten die Besucher ihr handwerkliches Können unter Beweis stellen.
Foto: André Elschenbroich

An anderer Stelle lauschen Kinder Märchentante Anne Schonebeck und ihren Worten. Ihre Geschichte verzaubert die Kleinen, führt sie ein in das Reich der Phantasie. Ein Lagerfeuer brennt.

Rund 20 Stände sorgen für Abwechslung

Jung und Alt schauen vorbei. Um die 20 Stände sind aufgebaut, auch Kitas helfen tatkräftig mit.

Ohne Glühwein geht erstmal gar nix!
Foto: André Elschenbroich

Adventliche Musik ertönt durch die Blasmusik Wulfen. Glühwein wird ausgeschenkt. Selbst der Weihnachtsmann schaut vorbei, zaubert Kindern ein Lächeln ins Gesicht.

Ein zauberhafter Tag

„Ich möchte mich ganz herzlich bei Elli Vadder bedanken“, sagt Johannes Krümpel, erster Vorsitzender vom Heimatverein. Er und andere finden das Ergebnis an diesem Tag zauberhaft. „Es steckt viel Arbeit darin, aber es ist sehr schön geworden“, unterstreicht eine Besucherin diesen Eindruck.

Aufwärmen am Lagerfeuer.
Foto: André Elschenbroich

„Nach diesem guten Start – und nachdem wir gesehen haben, dass es so gut von Wulfen angenommen wird – werden wir es im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder machen“, erklärt Eddi Vadder.

Neuauflage ist schon geplant

Möglich wird es durch das Engagement der Vereine und zahlreichen Helfer. Wer es in diesem Jahr verpasst hat, keine Sorge: Einen zweiten Adventszauber am ersten Advent, 29. November 2020, wird es geben. Bis dahin startet Wulfen nun erstmal entspannt in die kommende Weihnachtszeit.

Vorheriger ArtikelNachlass von Tisa von der Schulenburg hat neue Heimat
Nächster ArtikelWeihnachtsbasar im Dorstener Tierheim
Marie-Therese Gewert
Hallo, ich bin Marie. Schon während meines Studiums in Journalismus und Public Relations an der Westfälischen Hochschule schlug mein Herz für die Geschichten der Menschen. Als freie Mitarbeiterin war ich während meines Studiums stets für die WAZ Dorsten unterwegs. Danach zog es mich nach Kassel zum Volontariat bei der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen, kurz HNA. Im Dezember 2017 wurde ich in einer Kommunikationsagentur in Düsseldorf tätig. Im Mai 2018 entschied ich mich für die Selbstständigkeit. Seither arbeite ich für verschiedene Auftraggeber, journalistisch und beratend. Ich schreibe für dorsten-online.de, weil die Plattform von Menschen aus der Heimat für Menschen aus der Heimat gemacht wird. Ich freue mich, Sie mit Beiträgen und Informationen aus der Region versorgen zu dürfen. Anregungen, Fragen und Hinweise nehme ich gerne entgegen. Marie-Therese Gewert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.