Berufe aussuchen, Praktika und Ausbildung finden

Neues Format – gleiche Zielsetzung: gemeinsam für berufliche Perspektiven! Da die seit 2017 jeweils vor den Sommerferien durchgeführte BerufsActionMesse (BAM!) in Corona-Zeiten nicht wie gewohnt als Tagesveranstaltung stattfinden kann, haben sich die Veranstalter eine Alternative überlegt.

Statt eines Vormittags in der Dorstener VHS gibt es im Januar eine ganze ActionWoche in den Unternehmen. So können einerseits die Aussteller der BAM! den Kontakt zu Schülerinnen und Schülern halten, insbesondere zu den Abschlussjahrgängen 2021/2022. Umgekehrt ist es für diese genauso wichtig, zu den Ansprechpartnern in den Betrieben zu gelangen.

„Mit der BAM! ActionWoche vom 25. bis zum 30. Januar 2021 möchten wir eine Alternative zur eigentlich BAM! anbieten und Schülerinnen und Schüler mit den Unternehmen zusammenbringen“, so Arno Schade von der Dorstener Wirtschaftsförderung WINDOR. Dabei ist die Beteiligung nicht nur auf die bisherigen Aussteller beschränkt – jedes (Dorstener) Unternehmen hat die Möglichkeit der Teilnahme.

Die BAM! ActionWoche soll den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bieten, Infos einzuholen und Entscheidungen zu treffen. Eine Woche lang bieten Unternehmen und Institutionen in ihren Räumlichkeiten oder per Videochat diverse Angebote zu ihren Ausbildungsberufen in 2021/2022 an. Das können Vorträge, Arbeitsplatzbesichtigungen, Info- und Bewerbungsgespräche und andere spannende Dinge sein. Alle Unternehmen und Institutionen sind aus Dorsten und der näheren Umgebung.

Die BAM! ActionWoche bietet Schülern, Eltern und Lehrern:

  • Informationen über Praktika, Ausbildungsplätze und duales Studium in Dorsten
  • ein erlebnisorientiertes Actionprogramm in den Betrieben
  • Kontakt zu ortsansässigen und ortsnahen potentiellen Ausbildungsbetrieben
  • die Möglichkeit, praktischen Unterricht zu gestalten

… und Unternehmen:

  • eine frühzeitige Möglichkeit, das eigene (Ausbildungs-) Angebot vorzustellen
  • einen direkten und unkomplizierten Kontakt mit Jugendlichen und deren Eltern
  • die Chance, sich als Ausbildungsbetrieb bekannt zu machen
0629dn_Berufsmesse-BAM_töns-(23)
Foto: Wirtschaftsförderung in Dorsten GmbH

Was müssen Schülerinnen und Schüler tun?

Unter der Rubrik „Für Besucher“ findet Ihr auf der Internetseite www.myjob-dorsten.de die teilnehmenden Firmen und Institutionen. Ein Klick auf das gewünschte Unternehmen, und Ihr könnt die ausgeschriebenen Ausbildungsangebote sehen. Angezeigt werden ebenso die Kontaktdaten des jeweiligen Ansprechpartners, damit Ihr sofort mit diesem in Verbindung treten könnt. Falls bis jetzt noch nichts Passendes dabei ist, lohnt sich der wiederholte Besuch der Seite. Das Angebot wird bis zur ActionWoche stetig erweitert.

Wie komme ich als Unternehmen auf die Seite www.myjob-dorsten.de?

Bitte registrieren Sie sich unter der Rubrik „Für Aussteller“. Hier können Sie Ihre eigenen Kontaktdaten, Ansprechpartner, Ausbildungsberufe und Ihre Angebote für die ActionWoche einstellen. Für die Jugendlichen generiert sich eine Datenbank mit allen nötigen Informationen. So können die Schulabgänger trotz Corona den Kontakt zu Betrieben finden.

Inhaltliche Fragen zur BAM! ActionWoche beantworten Ulla Busch (BAM! Büro) unter der Telefonnummer 02362 606309 oder Tobias Schmitz (WINDOR) unter 02362 663463.

Die BAM! ActionWoche ist ein gemeinsames Angebot von myjob-dorsten e.V. und der Dorstener Zeitung. Weitere Projektpartner sind die Stadt Dorsten sowie die Wirtschaftsförderung in Dorsten GmbH (WINDOR).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.