Bürgerbeteiligung – Neugestaltung des Spielplatzes am Antoniusplatz in Holsterhausen

Angrenzend an die neue Kindertageseinrichtung Wennemar wird am Antoniusplatz in Holsterhausen ein neuer öffentlicher Kinderspielplatz entstehen.

Dorsten (pd). Nachdem das beauftragte Landschaftsarchitekturbüro Stankewitz aus Dorsten den Planentwurf vorgelegt hat, können Bürgerinnen und Bürger nun der Stadt ihre Anregungen mitteilen.

Am Antoniusplatz gab es bereits vor dem Baubeginn der Kita Wennemar einen öffentlichen Spielplatz. Wie geplant, wird dieser Spielplatz nach der Fertigstellung der Kindertageseinrichtung nun neu angelegt und so gestaltet, dass er auch von den jungen Besuchern der Kita genutzt werden kann.

Sollte es gelingen, Spielplatzpaten für den öffentlichen Teil der Fläche zu gewinnen, soll auch umgekehrt die Möglichkeit bestehen, das Außengelände der neuen Kindertageseinrichtung nach den Betreuungszeiten öffentlich zu nutzen.

Planung Spielplatz Wennemar Holsterhausen

Das von der Stadt Dorsten beauftragte Landschaftsarchitekturbüro Stankewitz aus Dorsten hat einen Planentwurf angefertigt. Dieser sieht in der Mitte eine Spielfläche mit einer großen Spielkombination vor, die im nächsten Jahr gebaut werden soll. Zudem ist ein großzügiger Sandspielbereich geplant. Eine Wippe mit vier Sitzplätzen am Hauptzugang rundet das vielseitige Spielangebot ab.

Offene und freie Gestaltung

Durch eine offene und freie Gestaltung entsteht zudem eine breite Rasenfläche, die zum Spielen einlädt, sowie Gruppen- und Ballspiele zulässt. Zur Dreckerstraße hin soll ein kleiner Wall angelegt werden, der auch Spielmöglichkeit sein soll. Umrahmt wird das Gelände von einer Strauchpflanzung. Alternative Sitz- und Balanciermöglichkeiten stellen Baumstämme und Natursteinquader dar. Der Spielplatz bietet somit Spielmöglichkeiten für viele Altersstufen und dient als beliebter und belebter Treffpunkt im Stadtteil.

Kinder- und Bürgerbeteiligung

Aufbauend auf die Entwurfsplanung des Landschaftsarchitekturbüros hätte die Stadtverwaltung gerne zu einer Kinder- und Bürgerbeteiligung auf die zu bebauende Fläche eingeladen. Weil dieser Termin in Zeiten der Corona-Pandemie nicht stattfinden kann, ist ein anderer Weg der Bürgerbeteiligung gewählt worden.

Bis zum 26. März 2021 können Kinder, Familien und Interessierte ihre Anregungen per E-Mail an [email protected] senden.

Nach verwaltungsinterner Auswertung der Hinweise und Anregungen wird der Plan unter Berücksichtigung der finanziellen und planerischen Möglichkeiten überarbeitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.