Bürgermeister Tobias Stockhoff spricht der „hervorragenden Botschafterin für Dorsten“ Glückwünsche aus

Dorsten (pd). Über den Gewinn der Deutschen Meisterschaft von Hochspringerin Christina Honsel hat sich auch Tobias Stockhoff sehr gefreut. Der Bürgermeister sowie Sportkoordinator Michael Maiß griffen am Montagvormittag zum Telefon und gratulierten der Dorstenerin gemeinsam.

„Die beste Hochspringerin der Bundesrepublik kommt aus unserer Stadt. Wir können stolz auf Christina Honsel sein, die als Spitzensportlerin Höchstleistungen vollbringt und zudem eine hervorragende Botschafterin für Dorsten ist“, sagt Tobias Stockhoff.

Christina Honsel – „Botschafterin Dorstens“

Die junge Sportlerin setzte sich bei den Deutschen Meisterschaft der Leichtathleten am Wochenende in Braunschweig an die Spitze. 1,90 Meter schaffte die 23-Jährige trotz brütender Hitze problemlos. An der Marke von 1,93 Metern scheiterte sie denkbar knapp – das wäre sogar ihre persönliche Bestleistung gewesen. Da die Zweitplatzierte Alexandra Plaza 1,87 Meter hoch sprang, ging der Titel an die Dorstenerin.

Der Einladung des Bürgermeisters, die neue Deutsche Meisterin in einer der nächsten Rats- oder Ausschusssitzungen im Rathaus offiziell zu empfangen, stimmte Frau Honsel gerne zu.

 

Vorheriger ArtikelSPD Wulfen fordert mehr Kleingärten
Nächster ArtikelWortschätze: Der rote Apfel – ein Besuch in der Hölle
André Elschenbroich
Moin, ich bin André Elschenbroich. Vielen bekannt unter dem Namen Elsch. Der Eine oder Andere verbindet mich noch mit der WAZ, bei der ich 1988 als freiberuflicher Fotojournalist anfing und bis zur Schließung 2013 blieb. Darüber hinaus war ich in ganz Dorsten und der Region gleichzeitig auch für den Stadtspiegel unterwegs. Nachdem die WAZ dicht machte, habe ich es in anderen Städten versucht, doch es war nicht mehr dasselbe. In über 25 Jahren sind mir Dorsten, Schermbeck und Raesfeld mit ihren Menschen ans Herz gewachsen. Als gebürtiger Dorstener Junge merkte ich schnell: Ich möchte nirgendwo anders hin. Hier ist meine Heimat – und so freut es mich, dass ich jetzt als festangestellter Reporter die Heimatmedien mit multimedialen Inhalten aus unserer Heimat bereichern kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.