Anzeige
2 C
Dorsten
Freitag, Dezember 8, 2023
Anzeige
StartStadtteileAltstadtDer Umbau des Treffpunkts Altstadt hat begonnen

Der Umbau des Treffpunkts Altstadt hat begonnen

Veröffentlicht am

Im Rahmen von „Wir machen MITte“ investiert die Stadt Dorsten rund 4,5 Millionen Euro- Umbau aus Mitteln von EU, Bund und Land

Dorsten (pd). Die Umgestaltung des Treffpunkts Altstadt hat begonnen. Weil das Raumangebot und die Außenflächen aufgrund veränderter Rahmenbedingungen und neuer Anforderungen nicht mehr dem neuesten Stand entsprechen, entwickelt die Stadt Dorsten die traditionsreiche soziokulturelle Einrichtung weiter.

Treffpunkt Altstadt Dorsten
Foto: Stadt Dorsten

Der Treffpunkt Altstadt wird mitsamt seiner Außenanlagen umgebaut und deutlich erweitert. Neben dem Bau einer neuen Skater-Anlage entstehen unter anderem großzügige Multifunktionsräume. Die Eingänge von Jugend- und Veranstaltungsbereich werden separiert, der Haupteingang orientiert sich zukünftig zur Straße und damit zur Stadt. Der Außenbereich wird insgesamt überarbeitet, aufgewertet und neu strukturiert.

Kosten: rund 4,5 Millionen Euro

Die Veränderungen werden im Rahmen des Stadterneuerungsprogramms „Wir machen MITte“ durchgeführt. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf rund 4,5 Millionen Euro. Zu erheblichen Teilen wird der Umbau aus Mitteln von EU, Bund und Land gefördert. Die Bauzeit wird voraussichtlich bis 2021 andauern. 

„Neben einer inhaltlichen Weiterentwicklung werden jetzt auch die räumlichen Bedingungen zukunftsweisend angepasst. Dabei gehen pädagogische Weiterentwicklungen und die baulichen Umgestaltungen Hand in Hand“, sagt Christian Joswig. Der Leiter des Treffpunkts Altstadt ergänzt: „Alle beteiligten Baufirmen sind um eine zügige und für die Anlieger möglichst störungsfreie Zeit bemüht.“

Vor dem Start des Umbaus sind bereits diverse Erd- und Rohbauarbeiten rund um den Treffpunkt Altstadt vorgenommen worden. Außerdem wurden Reste der Skater-Rampe im Außenbereich entsorgt. Auch im Inneren des Gebäudes wurde schon im August mit den ersten Arbeiten begonnen.

Zukunftsweisende Nutzungskonzept

In das zukunftsweisende Nutzungskonzept des Treffpunkts sind durch einen Beteiligungsprozess viele Ideen, Wünsche und Anregungen von Besucherinnen und Besuchern, Bürgerinnen und Bürgern und Institutionen eingeflossen.

Der Treffpunkt Altstadt ist seit über 35 Jahren die zentrale Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche in der Innenstadt. Mit seinem vielfältigen Angebot ist er aber auch über diese Zielgruppe hinaus eine feste Größe im sozialen und kulturellen Leben der Stadt. Für viele Generationen Dorstener Bürgerinnen und Bürger ist der Treffpunkt längst zu einer Institution geworden.

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Gabriele Erbe: Die Kraft der Berührung für Körper und Seele

Eine Reise zu mir selbst mit Gabriele Erbe In einer Welt, die von Hektik und Stress geprägt ist, wird die Bedeutung von Entspannung, Wohlbefinden und...
spot_img

NEUSTE ARTIKEL

DigitalPakt Schule: Kreis erhält Millionen aus Förderprogramm

Der Kreis Recklinghausen setzt seine Bemühungen zur Digitalisierung seiner Berufskollegs fort. Durch das Förderprogramm DigitalPakt Schule des Bundes und des Landes fließen weitere 6,4 Millionen...

Bürgermeister vor Ort in Östrich

Bürgermeister Tobias Stockhoff bietet am 12. Dezember im Stadtteil Östrich eine Sprechstunde für Bürger an. Bürgermeister Tobias Stockhoff bietet in der nächsten Woche einen weiteren Bürgermeister-vor-Ort-Termin...

Petrinum schenkt der Gesamtschule Wulfen einen Baum

Zum 50. Jubiläum der Gesamtschule Wulfen hat die stellvertretende Schulleiterin des Petrinum, Dr. Vera Merge, der Kulturschule der Stadt Dorsten einen Baum für deren Schulhain...

KiTa Am Stuvenberg: Schlaufüchse backen Brot im Heimathaus Lembeck

Kinder der Kindertagesstätte Am Stuvenberg aus Rhade haben das Heimathaus Lembeck besucht. Dort durften sie gemeinsam mit dem Brotback-Team des Heimatvereins Brote backen. Die „Schlaufüchse“ der...