Die Deutener Künsterlin Regina Schumachers setzt die „Heiligen Drei Könige“ nach Wünschen in Farbe um.

Deuten – DE. So lautet der doppelsinnige Titel des Bildes von Regina Schumachers aus Dorsten-Deuten.

Dorsten. Am Altar der St. Ludgeruskirche zieht seit dem Fest der Erscheinung des Herrn ein großformatiges Bild der Künstlerin Regina Schumachers aus Dorsten-Deuten die Blicke der Besucher auf sich.

Regina Schumachers

Das orientalische Flair der Heiligen Drei Könige des Abendlandes Caspar, Melchior und Balthasar wird besonders durch die kräftige Farbgebung von Purpurrot, kobaltblau und gelb unterstrichen und in Szene gesetzt.

Das zwei mal zwei Meter große Bild in Acryl trägt den Titel „Deuten-de“ und sei, wie Pastor Honermann sagt, ein Wortspiel. „Sterndeuter sind Deutend-De. Zum einen komme Schumachers aus Deuten, aber auch seien die Heiligen Drei Könige „Deutende“ gewesen“, erklärt der Pfarrer seine Namensgebung.

Regina Schumachers
Pastor Klaus Honermann aus Schermbeck und die Künstlerin Regina Schumachers.

Nach gemeinsamen Gesprächen, wie das Thema der Heiligen Drei Könige umgesetzt werden könne, habe sich Schumachers im Vorfeld viele Gedanken gemacht und etliche Nachtschichten eingelegt. „Ich habe lange darüber nachgedacht, welche Farben assoziiere ich mit Geschenke, Kind und drei Könige. Die richtige Farbgebung war anfänglich für mich das Wichtigste gewesen“. Was sollen die Könige darstellen? Dies war eine der weiteren Fragen, die Schumachers in ihrem Bild umzusetzen und widerspiegeln wollte.

Ein gutes Team

Kennengelernt haben sich Schumachers und Honermann vor einigen bei der Gartenausstellung „Kunst und Natur“ in Schermbeck-Bricht. Nach längeren Gesprächen sei, verbunden durch das Interesse für Kunst und Natur, schnell erkennbar gewesen, erinnert sich der Geistliche, dass er mit der Malerin gut zusammenarbeiten könne. Mittlerweile ist es das fünfte Gemälde, welches die Künstlerin für die St. Ludgerus-Kirche in Farben im Auftrag von Honermann gemalt hat.

So konnte er sich schon fast blind darauf verlassen, wie er sagt, dass auch diesmal wieder die Künstlerin seinen Ansprüchen gerecht werde. Und so war es am Ende auch. „Ich habe mich über die Ausstrahlung sehr gefreut“.

Regina Schumachers

Erklärend fügt Honermann: „Die drei Sterndeuter repräsentieren seit 2000 Jahren die ganze Menschheit auf der Suche nach Gott und nach den Zeichen von ihm in unserer Welt. Gott ist bleibend und keine Konserve“. Die suchende Menschheit stilisierte Schumacher im Hintergrund als weiße Flecken. Das kräftige Rot des vorausschauenden Sonnenaufgangs unterstreiche, so Honermann, die Morgenröte des Morgenlandes.

Dorstener Künstlerin Regina Schumachers

Die Könige selber, nur von hinten sichtbar, lassen beim Betrachten Fragen offen. Warum hat einer von ihnen lange blonde Haare? Ist es vielleicht eine Frau? Diese Frage sei ihm bereits Honermann bereits schon bei der Vorstellung im Gottesdienst gestellt worden. Und auch hier verweist der Pastor darauf, dass die Könige stellvertretend für die ganze Menschheit seien. „Wir müssen weiterdenken ins Jetzt, denn heute könnte es auch eine Königin sein“.

Regina Schumachers ist Gründungsmitglied der internationalen Künstlergruppe Breitengrad. Sie absolvierte ein Gesangsstudium an den Musikhochschulen in Aachen und Maastricht sowie ein einen zweijährigen Studiengang unter der Leitung von Markus Lüpertz an der Kunstakademie Bad Reichenhall.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.