Anzeige
6.6 C
Dorsten
Mittwoch, November 30, 2022
Anzeige
StartKinoDiese Woche im Kino Dorsten: Nope

Diese Woche im Kino Dorsten: Nope

Veröffentlicht am

Nope | Foto: Universal

In einer Kooperation mit dem Dorstener Central-Kino stellen wir jeden Mittwoch die neuen Filme im Kinoprogramm vor. Diese Woche: „Nope“, „Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr“ und „Der junge Häuptling Winnetou“.

Diese Woche wird es im Dorstener Kino wild. Thrillerfans können sich auf „Nope“ freuen. Mit „Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr“ erwartet die Zuschauer eine bewegende Geschichte. Kinder aber auch Erwachsene können sich auf „Der junge Häuptling Winnetou“ freuen.

„Nope“ (ab 11. August)

Nope | Foto: Universal

James und Jill sind nicht nur ein Paar, sondern auch stolze Besitzer der Haywood-Ranch, die sich seit Jahren im Besitz der Familie befindet. In einem Tal im ländlichen Kalifornien, fernab der Zivilisation, trainieren sie Pferde, die anschließend bei den Dreharbeiten von Hollywood-Filmen eingesetzt werden. Doch das geruhsame Leben ändert sich, als ein unerklärliches Ereignis ihre Routine durchbricht: Eines Nachts zeigen sich Phänomene am Himmel, die sich nicht erklären lassen. Und das schockierende Gesehene scheint erst eine Vorankündigung zu einem viel größeren angsteinflößenden Geheimnis zu sein, das unaufhaltsam auf sie zusteuert. Sicher ist: Für die Anwohner der Bergschlucht hat der Schrecken gerade erst begonnen…

Die Hauptrollen spielen Daniel Kaluuya, Keke Palmer, Steven Yeun, Michael Wincott u.a.. Regie führte Jordan Peele.

„Nope“ läuft im Dorstener Kino ab Donnerstag, 11. August 2022, täglich um 17:45 Uhr und 20:15 Uhr. FSK 12 Jahre.

Zu den Tickets geht es hier entlang.


„Der junge Häuptling Winnetou“ (ab 11. August)

Der junge Häuptling Winnetou | Foto: Leonine

Der zwölfjährige Häuptlingssohn Winnetou fühlt sich stark und selbstsicher genug, um endlich Aufgaben zu übernehmen, die eines Häuptlingssohnes würdig sind. Doch sein Vater Intschu-tschuna sieht das nicht so und findet, er müsse erst noch lernen, Verantwortung für andere zu übernehmen. Winnetou will nicht warten, ist ungestüm und stürzt sich gemeinsam mit dem Waisenjungen Tom aus der Stadt und seiner Schwester Nscho-tschi in ein spannendes Abenteuer. Mike Marzuk und Sam Film, die u. a. mit den 5 Freunde-Filmen bewiesen, dass sie ihre junge Zielgruppe sehr genau kennen, erzählen ein Abenteuer inspiriert von Karl Mays berühmtesten Helden, quasi ein Prequel, das auch Anklänge an Yakari oder Tom Sawyer hat und sich, was die Humorfülle betrifft – es gibt jede Menge Slapstick – vielleicht auch ein bisschen von Der Schuh des Manitu inspirieren ließ.

Die Hauptrollen spielen Mika Ullritz, Milo Haaf, Lola Linnea Padotzke, u.a.. Regie führte Mike Marzuk.

„Der junge Häuptling Winnetou“ läuft im Dorstener Kino ab Donnerstag, 11. August am Freitag, Samstag, Sonntag und Montag um 15:30 Uhr, Donnerstag, Dienstag und Mittwoch um 17:15 Uhr und Sonntags auch um 13:15 Uhr. FSK 0 Jahre.

Zu den Tickets geht es hier entlang.


„Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr“ (ab 11. August)

Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr | Foto: Capelight / Central

Eine entlegene Bushaltestelle im Norden Schottlands: Der Pensionär Tom macht sich auf den Weg nach Lands End im Süden Englands – an jenen Ort, an dem seine kürzlich verstorbene Ehefrau Mary und er sich einst kennengelernt haben. Dort möchte er ihre Asche verstreuen, die er in einem kleinen Koffer bei sich trägt. Der 90-Jährige plant, seine über 1300 Kilometer lange Reise ausschließlich mit Nahverkehrsbussen zurückzulegen, da er diese als Rentner kostenfrei nutzen kann. Während seiner Fahrt trifft er auf die unterschiedlichsten Menschen, die Anteil an seiner bewegenden Geschichte nehmen und den rüstigen Busreisenden zur landesweiten Berühmtheit machen.

Die Hauptrollen spielen Timothy Spall, Phyllis Logan, Saskia Ashdown, Grace Calder, u.a.. Regie führte Gillies MacKinnon.

„Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr“ läuft im Dorstener Kino ab Donnerstag, 11. August: Freitag, Samstag, Sonntag und Montag um 16:00 Uhr, Mittwoch um 18:00 Uhr und Donnerstag, Freitag, Samstag Sonntag, Montag und Dienstag um 20:15 Uhr. FSK 12 Jahre

Zu den Tickets geht es hier entlang.

NEUSTE ARTIKEL

Erfolgreicher Ingenieurnachwuchs im Ingenieurbüro Cosanne

Gleich doppelten Anlass zur Freude gab es in den letzten Tagen im Ingenieurbüro Cosanne in Lembeck. Charlotte Harloff hat ihr Elektrotechnikstudium ebenso erfolgreich beendet wie...

Edelgard Moers sammelt Sagen aus Dorsten

Edelgard Moers aus Wulfen hat schon vor dreißig Jahren für ihre Schulkinder Sagen aus Dorsten gesammelt. Nun hat sie ein Buch veröffentlicht. Häufig waren diese Geschichten...

Diese Woche im Dorstener Kino: Violent Night

In einer Kooperation mit dem Dorstener Central-Kino stellen wir jede Woche die neuen Filme im Kinoprogramm vor. Dieses Mal: Violent Night, Call Jane, Mistletoe Ranch...

Wulfener Wappenbaum erstrahlt auf Lichterwand

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Da der Wulfener Wappenbaum in diesem Jahr aus Spargründen nicht angestrahlt wird, gibt es nun eine moderne Alternative. Seit Jahren war...