Anzeige
12.9 C
Dorsten
Samstag, Juni 22, 2024
Anzeige
StartStadtteileAltstadtDorsten is(s)t mobil: Viel los beim verkaufsoffenen Sonntag

Dorsten is(s)t mobil: Viel los beim verkaufsoffenen Sonntag

Veröffentlicht am

Ostermann-Geschäftsführerin Dagmar Niepmann freute sich über den regen Zuspruch am verkaufsoffenen Sonntag. Foto: Borgwardt

Das Wochenende von Dorsten is(s)t mobil markierte nicht nur das erste Stadtfest der Saison, sondern auch eines der wärmsten Aprilwochenenden der Dorstener Geschichte. So zog es viele Besucher auch am verkaufsoffenen Sonntag in die Innenstadt.

Obwohl bei „Dorsten is(s)t mobil“ die Fahrzeugausstellungen und die Gastronomie im Mittelpunkt standen, nutzten auch viele Besucher den Sonntag zur gemütlichen Einkaufstour. Davon profitierten vor allem die Geschäfte entlang der Festmeile und die Außengastronomie am Marktplatz.

„Wetter macht gute Laune“

Im Schuhhaus Ostermann herrschte am Sonntag reger Betrieb. Viele Kunden nutzten die Gelegenheit, um die Winterschuhe nun endgültig wieder in den Schrank zu stellen und sich nun etwas Neues für den Frühling und Sommer anzuschaffen. „Das Wetter macht gute Laune, und das merkt man auch bei der Kundschaft“, freute sich Geschäftsführerin Dagmar Niepmann. „Wir sind sehr zufrieden mit dem heutigen Zuspruch.“

„Abseits vom Fest nicht so viel los“

Etwas enttäuscht waren hingegen Tina Fricke und Jonas Risthaus vom erst kürzlich eröffneten Fachgeschäft Ladenhüter. „Wir hätten gerne mehr Besucher empfangen können“, erklärt Tina Fricke. Allerdings sei man trotz der Nähe zum Marktplatz auf der Essener Straße etwas abseits vom Trubel. „Wir hoffen aber, dass man uns in Zukunft gezielter aufsucht, wenn wir in Dorsten etwas bekannter geworden sind“, sagt die Inhaberin. Sie ist optimistisch, dass sie bei den nächsten Stadtfesten mehr Kunden begrüßen darf.

Tina Fricke und Jonas Risthaus vom „Ladenhüter“. Foto: Borgwardt

„Viele Kunden von außerhalb“

Kein Grund zu Enttäuschung gab es hingegen im Rostfleckhaus. Geschäftsführerin Christiane Pier und ihre Tochter Laura konnten zusammen mit ihrem Team kaum eine Pause machen, so viele Kunden stöberten im Geschäft. „Wir haben heute eine Sonderaktion, weil wir 30.000 Follower auf Instagram gewonnen haben“, erklärt Christiane Pier. „Dabei konnten wir viele Kunden begrüßen, die von außerhalb bei dem schönen Wetter extra nach Dorsten gefahren sind.“

Laura und Christiane Pier vom Rostfleckhaus. Foto: Borgwardt

Veranstalter ist zufrieden

Insgesamt seien die Kaufleute zufrieden mit dem Wochenende gewesen, erklärt Hans Schuster. Der Veranstalter von „Dorsten is(s)t mobil“ zeigte sich am Sonntagabend erschöpft, aber hochzufrieden. „Die Innenstadt war bei dem Wetter proppevoll, und die Leute hatten richtig Spaß“, so Schuster. „Das war ein gelungener Start in die Saison der Dorstener Stadtfeste“, freute er sich.

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Gewerbegebiet Dorsten-Ost: Ein Erfolgsmodell für Handel, Handwerk und Logistik

Einige Jahrzehnte später ist es immer noch ein Beispiel für eine etablierte und gut ausgebaute Adresse für Handwerk, Handel und Dienstleistungen.Wer von der Feldmark...

NEUSTE ARTIKEL

Neue historische Schrift widmet sich der Herz-Jesu-Kirche

In der Schriftenreihe „Westfälische Kunststätten“ ist ein neuer Band über die Herz-Jesu-Kirche in Deuten erschienen. Die Vorstellung der Broschüre ist am 5. Juli. Sie widmet...

Aktuelle Tempokontrollen in Dorsten bis 30. Juni

Mit mobilen Tempokontrollen geht die Stadt Dorsten wieder gegen Raser im Stadtgebiet vor. Zur besseren Transparenz werden die Kontrollen im Vorfeld stets angekündigt. Die Radarwagen der...

Kanalarbeiten: Halbseitiges Parkverbot auf dem Alten Postweg

Für Arbeiten an der Kanalisation wird auf einem Teilstück der Straße Alter Postweg vorübergehend ein halbseitiges Parkverbot verhängt. In der kommenden Woche (25. bis 29. Juni)...

Bahnübergang Deuten wird ausgebaut: Sperrung des Deutener Weges

Der Deutener Weg wird vom 26. bis 28. Juni auf einem Teilstück voll gesperrt. Grund sind die laufenden Arbeiten an den Bahnübergängen. Eine Umleitung ist...

Klick mich!