Großes Jubiläumsfest am Wochenende

Dorsten. Aus einem Traum wurde Wirklichkeit: Mit der Gründung einer modernen Zahnarzt-Praxis mit einem zahntechnischen Labor erfüllte sich der junge Zahnarzt und Zahntechnikermeister Dr. Thomas Schlotmann mit seiner Frau Lutti Schlotmann 1989 in Dorsten-Holsterhausen einen lang gehegten Herzenswunsch.

Dr. Schlotmanns Leidenschaft für innovative und hochwertige Zahnmedizin und Zahntechnik sprach sich schnell herum und machte sich über Dorstens Stadtgrenzen hinaus einen Namen. Da die Praxis in Holsterhausen zu klein wurde, musste neuer Raum geschaffen werden. Ein Neubau war die Lösung.

Neue Dimension von Zahnarztpraxis

Im Zentrum von Dorsten, direkt am Platz der Deutschen Einheit bot sich ein optimaler Ort für Dr. Schlotmanns Pläne. Eine Zahnklinik mit ganzheitlicher Zahnmedizin. 2007 öffnete eine neue Dimension von Zahnarztpraxis ihre Pforten. Sie bot auf 650 qm den neuesten technischen Stand.

Dr. Schlotmann
Foto: Dr. Schlotmann

Mit eigenem OP-Bereich und einem Meisterlabor auf höchstem Niveau. Der Patient spürte eine „Wohlfühlatmosphäre“, die für eine Zahnarztpraxis bis dahin unbekannt für Dorsten war und deutschlandweit neue Standards setzte. Ähnliches kannten die Patienten vielleicht aus guten Hotels und Restaurants.

„Alles unter einem Dach und alles in einer Hand“

Auch heute noch lautet das Konzept von Dr. Schlotmann: „Alles unter einem Dach und alles in einer Hand“. Hinter dem Slogan steckt ein Versprechen, das gehalten wird. Der Patient findet alles in einem Haus – und braucht keine langen Wege zu gehen. Wartezeiten werden in bequemen Sitzmöglichkeiten und einem Getränk nach Wunsch verkürzt.

Der unerwartete Tod von Gründer Dr. Thomas Schlotmann im Jahr 2009 schien das vorzeitige Aus für das Unternehmen zu sein. Doch Familie Schlotmann kämpfte sich nach dem Schicksalsschlag mit einem starken Team zurück ins Leben. Sie traten in die Fußstapfen des Gründers und machten weiter: 

„Wir wollen auch Zahnärzte werden“

„Mit viel Mut, Willenskraft und positivem Denken gelang es uns, das Lebenswerk meines Mannes weiterzuführen“ erzählt Lutti Schlotmann. „2014 stieg unser Sohn Luca nach erfolgreichem Examen endlich und sehnlichst erwartet in die Fußstapfen seines Vaters und übernahm die komplette Leitung und Verantwortung. Schon damals wusste ich, was in Luca und Lennart steckt – fachlich, aber vor allem menschlich.“

Dr. Schlotmann
Foto: Dr. Schlotmann

Luca Schlotmann selbst ist von Kindesbeinen an in seine Aufgabe hineingewachsen: „Mein Vater hat mich seit dem ersten Tag mit in die Praxis genommen. Für meinen Bruder und mich war von Anfang an klar: Wir wollen auch Zahnärzte werden“.

Ganzheitliche zahnmedizinische Betreuung

Mit Luca Schlotmanns Einstieg beschleunigte sich der Aufstieg – mit viel Herzblut und Leidenschaft für die Zahnmedizin und Zahntechnik. Ganz nach dem Vorbild des Gründervaters wurden Abläufe optimiert, Teamgeist gefördert und in erster Linie die Arbeit professionalisiert. Alles in enger Zusammenarbeit zwischen Zahnärzten und Zahntechnikern.

So wurde das bestehende Meisterlabor in 2016 erweitert und modernisiert. Es gilt heute als eines der innovativsten zahntechnischen Labore Deutschlands. Im April 2017 wurde mit der Eröffnung des Dr. Schlotmann Kids Clubs der Grundstein für eine ganzheitliche zahnmedizinische Betreuung und lebenslange Mundgesundheit für die ganze Familie gelegt.

Dr. Schlotmann bietet Rooftop Wartezimmer

„Nun sind wir in der Lage, mit höchstem, universitätsnahem Know-How und ganz viel Freude die ganze Familie optimal zu versorgen, quasi vom ersten bis zum letzten Zahn“, erklärt Luca Schlotmann. „Alle Bereiche der modernen Zahnmedizin werden bei uns angeboten, bis hin zur Kieferorthopädie.“

Familientag Dr. Schlotmann
Alles in einer Hand und alles unter einem Dach.
Foto: Dr. Schlotmann

Das Dr. Schlotmann Dental Spa, eine Prophylaxe Praxis auf 350 qm wurde im Oktober 2018 eröffnet. Und hier legte Schlotmann noch einmal nach: Es erinnert mehr an den Wellnessbereich eines Hotels, bei Regen schaut der Patient auf die Dachterrasse. Bei Sonnenschein kann er hier auf bequemen Sitzmöglichkeiten Platz nehmen. Genannt wird das Ganze: Rooftop-Wartezimmer.

Knapp 100 Mitarbeiter

Während der Behandlung auf Massageliegen können Patienten Bilder auf einem Flachbildschirm an sich vorüberziehen lassen und entspannt bleiben: Auf dieser Etage wird ausschließlich Prävention betrieben.

Seit 30 Jahren geht das Erfolgskonzept von Dr. Schlotmann nun schon auf. Und es wächst weiter: In den vergangenen fünf Jahren ist das Team von 25 auf knapp 100 Mitarbeiter angestiegen. Mit Lennart Schlotmann ist die Praxis nun komplett in Familienhand.

Dr. Schlotmann
Brüder und beste Freunde: Luca und Lennart Schlotmann.
Foto: André Elschenbroich

Er kehrte nach seinem erfolgreich abgeschlossenen Studium an der DPU in Krems im September 2018 zurück ins geliebte Dorsten. Die beiden Brüder übernahmen die Geschäftsleitung der Praxis Dr. Schlotmann.  Luca und Lennart sind heute Geschäftspartner, Brüder und beste Freunde.

Visionäre leiten das Unternehmen Dr. Schlotmann

Luca und Lennart sind Visionäre wie ihr Vater und haben Dr. Schlotmann zu dem werden lassen, was es heute ist. Sie haben noch viele Visionen, so darf Dorsten noch gespannt auf das sein, was die Zukunft noch mit sich bringt.

Großes Fest zum Jubiläum

30 Jahre ist ein Grund zum Feiern! Deshalb lädt das Dr. Schlotmann Team zu einem großen Jubiläumswochenende ein. Über spannende Vorträge zu zahnmedizinischen Themen am Samstag, 5. Oktober, bis hin zum Tag der Offenen Tür mit kulinarischer Weltreise durch die gesamte Dr. Schlotmann Welt am Sonntag, 6. Oktober, bietet das Programm für jeden Geschmack etwas.

Auf die kleinen Besucher wartet vor der Praxis Tommys Welt mit Hüpfburg, Zahngesundheits-Eis, Kinderschminken und Tommys Glücksrad mit tollen Gutscheinen.

Weitere Infos unter https://www.dr-schlotmann.de

Vorheriger Artikel50 Jahre Caritas Dorsten mit lebendigen Erinnerungen
Nächster ArtikelFeuerwehrnachwuchs legt erfolgreich Prüfung ab
Marie-Therese Gewert
Hallo, ich bin Marie. Schon während meines Studiums in Journalismus und Public Relations an der Westfälischen Hochschule schlug mein Herz für die Geschichten der Menschen. Als freie Mitarbeiterin war ich während meines Studiums stets für die WAZ Dorsten unterwegs. Danach zog es mich nach Kassel zum Volontariat bei der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen, kurz HNA. Im Dezember 2017 wurde ich in einer Kommunikationsagentur in Düsseldorf tätig. Im Mai 2018 entschied ich mich für die Selbstständigkeit. Seither arbeite ich für verschiedene Auftraggeber, journalistisch und beratend. Ich schreibe für dorsten-online.de, weil die Plattform von Menschen aus der Heimat für Menschen aus der Heimat gemacht wird. Ich freue mich, Sie mit Beiträgen und Informationen aus der Region versorgen zu dürfen. Anregungen, Fragen und Hinweise nehme ich gerne entgegen. Marie-Therese Gewert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.