Carportbrand weitete sich auf Familienhaus aus

Feuerwehr (pd). Dramatische Rettungsaktion von Vater und Kind. Weitere Personen im Tiefschlaf aus ihren Wohnungen gerettet

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist es auf der Feldhausener Straße in Dorsten-Feldmark zu einem ausgedehnten Carportbrand mit Flammenübersprung auf ein Mehrfamilienhaus gekommen.

Dramatische Rettung in Dorsten nach Brand
Foto: Feuerwehr Dorsten

Aufgrund der massiven Flammen- und Rauchausbreitung mussten mehrere Stichworterhöhungen vorgenommen werden. Bei Eintreffen des Hilfeleistungslöschfahrzeuges der hauptamtlichen Wache kam es zu einer Durchzündung des Brandobjektes.

Rauchgasintoxikation

Nur mit großer Mühe konnte eine Riegelstellung aufgebaut und in einer dramatischen Rettungsaktion gleichzeitig ein Familienvater und ein Kleinkind aus einer bereits völlig verrauchten Wohnung gerettet werden. Sie erlitten eine Rauchgasintoxikation und wurden einem Krankenhaus zugeführt.

Im weiteren Verlauf mussten durch die Einsatzkräfte mehrere Wohnungen gewaltsam aufgebrochen und die sich noch im Tiefschlaf befindlichen Personen aus ihren Wohnungen gerettet werden.

Massiver Einsatz

Der Brand konnte unter massiven Einsatz von mehreren Rohren sowie einzelne Glutnester in einer Dachkonstruktion unter Hinzugabe von Löschschaum gelöscht werden. Die Einsatzstelle wurde abschließend zur weiteren Brandursachenermittlung an die Polizei übergeben. Im Einsatz befanden sich neben der hauptamtlichen Wache die Löschzüge Hervest I, Altstadt und Altendorf-Ulfkotte.

Anmerkung:

Nur durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr und dem kooperativen Verhalten aller Betroffenen gegenüber dem Einsatzpersonal kam es zu keinem weiteren Personenschaden. (DH)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.